Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Fußballfans verprügeln Reisende im Zug

Kirchhain Fußballfans verprügeln Reisende im Zug

In der Nacht zum Sonntag fielen sogenannte „Fans“ im Regionalexpress nach Kassel unangenehm auf.

Voriger Artikel
Sommer, Sonne und souveräne Rocklegenden
Nächster Artikel
„First Responder“ springen bei Lücken ein

Kirchhain. Sie hatten einen 19-jährigen Fußballfan italienischer Abstammung heftig verprügelt und mindestens drei junge Frauen, die zur Hilfe eilten geschlagen.

Der junge Mann erlitt eine schwere Gehirnerschütterung und zahlreiche Platzwunden, die jungen Frauen trugen Prellungen davon. Der Tat dringend verdächtig sind drei Männer aus Kirchhain im Alter von 28 beziehungsweise 29 Jahren.

Die Männer waren vermutlich allesamt auf dem Heimweg vom Bundesligafußballspiel der Frankfurter Eintracht. Die Damen waren zufällig nach einem Junggesellinnenabschied in Frankfurt im Zug. Die Schläger störten sich offenbar an dem Trikot der italienischen Nationalmannschaft, das der 19-Jährige trug. Sie fingen einen Streit an und schlugen schließlich vehement zu. Sie ließen sich selbst durch die zur Hilfe herbeieilenden drei Frauen im Alter von 18 bzw. 19 Jahren nicht stören. Im Gegenteil, sie schlugen die Damen heftig auf die Wangen und hielten sie so fern. Die Schläger stiegen dann in Kirchhain aus dem Zug.

Die Polizei Stadtallendorf fahndete zwar erfolglos in Kirchhain nach den Tätern, konnte sie aber durch weitere Ermittlungen zumindest teilweise identifizieren. Die weiteren Ermittlungen übernahm danach die Bundespolizei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr