Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Fieberhafte Suche nach vermisstem Stausebacher

120 Rettungskräfte im Einsatz Fieberhafte Suche nach vermisstem Stausebacher

Stausebach. 120 Einsatzkräfte haben am Freitagabend fieberhaft nach einem 67-Jährigen aus Stausebach gesucht. Der Mann war von einem Morgenspaziergang nicht mehr zurückgekommen. Da er ärztliche Hilfe benötigt, alarmierte die Familie die Polizei.

Voriger Artikel
Vom Lastzug überrollt - Fußgängerin tot
Nächster Artikel
Zum Baustart dröhnen die Presslufthämmer

DLRG-Kräfte suchen auf dem See am Wohra Sandfang nach dem Vermissten.

Quelle: Foto: Nadine Weigel

Die Polizei leitete gegen 17 Uhr eine groß angelegte Suche ein. Feuerwehrleute durchkämmten das Gebiet rund um Stausebach. Rettungskräfte des DLRG suchten in der Wohra und waren mit Booten auf dem See am Wohra Sandfang unterwegs. Ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera suchte die Gegend von oben ab, insgesamt waren bis zum Einbruch der Dunkelheit 120 Rettungskräfte im Einsatz - bis dahin allerdings ohne Erfolg.

Mehr bei uns im Internet und in der Samstagausgabe der OP

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stausebach

Ende aller Hoffnungen im Fall des vermissten Mannes aus Stausebach: Die Polizei teilt mit, dass er tot aufgefunden wurde.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr