Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Feuerwerk geht hoch, Wehrmänner fliehen

Feuer Feuerwerk geht hoch, Wehrmänner fliehen

Ein Großaufgebot von Einsatzkräften aller Kirchhainer Feuerwehren bekämpfte am Sonntag den Großbrand im Einkaufsmarkt “Spar-Fuchs“.

Voriger Artikel
Wahrzeichen braucht frische Farbe
Nächster Artikel
Der Weg ist frei für den Discounter

Zwei Feuerwehrmänner öffnen mit einer Säge den Zugang zum Spar-Fuchs-Markt.

Quelle: Matthias Mayer

Kirchhain. Der am Sonntag ausgebrochene Großbrand in dem Kirchhainer Einkaufsmarkt Spar-Fuchs beschäftigte auch am Montagvormittag noch die Kirchhainer Feuerwehr.

Nachdem die Brandwache am Morgen abgezogen war, brach in einem Teil des Gebäudes erneut Feuer aus, das die Kernstadt-Feuerwehr allerdings schnell löschte.

Brandursache ist nach Überzeugung der Polizei vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung. Das Feuer entstand in einem Kartonagenstapel hinter dem Gebäude.

 

Wie schwierig und zum Teil dramatisch sich der Großeinsatz von mehr als 200 Einsatzkräften gestaltete, schilderte Gordon Schneider im Gespräch mit dieser Zeitung. Der Sprecher der Kirchhainer Feuerwehr sprach von einer sehr schwierigen Einsatzlage, die zuerst der großen “Brandlast“ im Gebäude geschuldet war: der Warenbestand, darunter große Mengen Feuerwerkskörper, und viele Kartonagen.

von Matthias Mayer

Mehr hierzu lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP und bereits am Montagabend auf dem iPad.

Am Sonntag brannte ein Einkaufsmarkt in Kirchhain in der Frankfurter Straße völlig nieder.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kirchhain
(Hof)BrandinKirchhain7.jpg

Unter Gefahr für Leib und Leben bekämpften am Sonntag Einsatzkräfte aller Kirchhainer Feuerwehren den Großbrand im Einkaufsmarkt „Spar-Fuchs“.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr