Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Familie will Volksfest wieder Leben einhauchen

Maivolksfest Familie will Volksfest wieder Leben einhauchen

Alexander Kreuser hat ein ganz besonderes Verhältnis zum Stadtallendorfer Maivolksfest: Vor 20 Jahren lernte er dort seine heutige Frau kennen - Grund genug, das Fest wieder aufleben zu lassen.

Stadtallendorf. Viele Jahre ist es her, dass in Stadtallendorf letztmals ein Maivolksfest stattfand. Dieses Loch will die Schaustellerfamilie Kreuser stopfen. Aus diesem Grund haben Alexander, Herbert und Walter Kreuser auf dem neuen Festplatz im Heinz-Lang-Park mehrere Buden aufgebaut, deren Herzstück ein Autoscooter ist. Dem 33 Jahre alten Alexander Kreuser ist die Veranstaltung besonders wichtig: Er hatte vor 20 Jahren seine Frau Stephanie auf dem damals noch hinter dem Rathaus stattfindenden Maivolksfest kennengelernt.

Als im Kreis der Mitglieder von „Stadtallendorf aktiv“ die Idee aufgekommen sei, nach vielen Jahren ohne das Maivolksfest einen Neustart voranzutreiben, war Alexander Kreuser sofort Feuer und Flamme, wie er berichtet. Die guten Erinnerungen trieben den Stadtallendorfer voran, der mit seiner Familie zum Beispiel seit mehr als 30 Jahren den Festplatz der Sandhasen-Kirmes in Niederklein bestellt oder auch beim Europafest (beziehungsweise seinem Vorgänger) Fahrgeschäfte anbot.

„Stadtallendorf ist feierfreudig“, kommentiert Herbert Kreuser, der als Veranstalter fungiert. Er bedauert, dass vor drei Tagen der Betreiber eines großen Kinderkarussells seine Teilnahme abgesagt habe und nun nur ein kleinerer Ersatz bereitstehe. Dennoch denkt der Gladenbacher bereits über mögliche Vergrößerungen nach: Sollte die Resonanz auf das Fest in Stadtallendorf gut sein, sei es denkbar, im kommenden Jahr zwei weitere große Fahrgeschäfte aufzustellen. Ab heute warten neben dem Autoscooter eine Schieß- und eine Pfeil-Werf-Bude, Bungee-Trampoline, Enten-Angeln, ein Kinderkarussell sowie diverse Essens- und Getränkestände auf Besucher.

Eröffnung mit Anstich eines 30-Liter-Fässchens durch Bürgermeister Christian Somogyi ist am morgigen Dienstag um 13.30 Uhr. Solange der Inhalt reicht, gibt es Freibier. Das Stadtallendorfer Volksfest findet bis Sonntag, 5. Mai, statt und hat täglich ab 14 Uhr geöffnet. Freitag ist Familientag mit ermäßigten Preisen.

von Florian Lerchbacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis