Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regen

Navigation:
Es war einmal ein runder Geburtstag

40 Jahre "Sonnenschein" Es war einmal ein runder Geburtstag

Sogar der Himmel hielt ein passendes Geschenk bereit: Der lichtete sich pünktlich zum großen Festakt "40 Jahre Sonnenschein" und machte damit dem Neustädter Kindergarten alle Ehre.

Voriger Artikel
Verabschiedung per Handschlag
Nächster Artikel
"Finger" steht wieder ohne Hülle da

Die sieben Zwerge (oben) sorgen sich um Schneewitchen (unten, rechts), das gerade auf die böse Königin getroffen ist. Ein weitere Klassiker, den die Kinder aufführten, war Dornröschen.Fotos: Yanik Schick

Neustadt. Heute ist er Bürgermeister, doch einst war Thomas Groll eins der ersten Kinder, das nach der offiziellen Einweihung am 18. Februar 1974 in der städtischen Tageseinrichtung der Eichsfelder Straße betreut wurde. 40 Jahre später feierte der Bürgermeister beim Sommerfest gemeinsam mit gut 150 Eltern, Verwandten und Freunden der Jungen und Mädchen, die aktuell im Kindergarten untergebracht sind, den runden Geburtstag des „Sonnenscheins“.

Im Mittelpunkt des Vorgarten-Trubels standen aber natürlich die Zwei- bis Sechsjährigen selbst. Vier lange Wochen hatten sie Szenen einstudiert und Texte verinnerlicht, bis der große Auftritt auf der Bühne des Festzelts gekommen war.

„Da oben auf dem Berge“ sangen die Jüngsten zur Einstimmung und gaben einen Vorgeschmack auf das, was kommen sollte. Das Thema in diesem Jahr lautete „Märchen“.

Dazu führten die Neustädter Nachwuchs-Schauspieler der Reihe nach die Klassiker Hänsel und Gretel, Dornröschen sowie Schneewittchen und die sieben Zwerge auf. Mit breitem Grinsen verneigten sich die Darsteller vor dem tosend applaudierenden Publikum.

Als Belohnung erwartete die Kinder kurz darauf ein echter Zauberclown, der aus Luftballons allerhand verschiedene Figuren werkelte und bei den kleinen Beobachtern für großes Staunen sorgte.

Das Land Hessen schickte zum 40-jährigen Jubiläum ein Präsent vom Spielraumtheater in Kassel - einen sogenannten Märchenkoch. Der erzählte dem Motto entsprechend von vielen weiteren Geschichten der Gebrüder Grimm.

Schließlich hatten die 14 Betreuerinnen des Kindergartens für ihre Schützlinge einen Parcour entwickelt, bei dem die Jungen und Mädchen vielfältige Stationen durchlaufen mussten und am Ende einen Überraschungs-Preis gewinnen konnten.

Die ältere Generation bekam im Rahmen einer historischen Fotoausstellung die Gelegenheit, 40 Jahre Kindergarten Sonnenschein noch einmal Revue passieren zu lassen.

von Yanik Schick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr