Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Erste Vierbettzimmer sind möbliert

Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Neustadt Erste Vierbettzimmer sind möbliert

Im Augenblick bevölkern Baufahrzeuge und Arbeiter das frühere Kasernengelände noch. Für die ersten Flüchtlinge, die in Neustadt ankommen, wird es noch einige Provisorien geben müssen.

Voriger Artikel
Heißt zwar nicht so, wird aber ein Radweg
Nächster Artikel
Kirchhains Freibad öffnet am Montag

So sind die Zimmer der Flüchtlinge ausgestattet: Etagenbetten, ein Tisch mit Stühlen, ein Kühlschrank und Spinde.

Quelle: Tobias Hirsch

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
12-Monatsabo

12-Monatsabo

12 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
12-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ex-Kaserne wird Erstaufnahmeeinrichtung
Regierungspräsident Lars Witteck erläutert an einem Plan die Aufteilung der Unterkünfte. Foto: Tobias Hirsch

Rund 11 Millionen Euro investiert das Land Hessen in die neue Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Neustadt, etwa eine halbe Million Euro mehr als zunächst geplant.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr