Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne wird erste Anlaufstelle für in Hessen ankommende Flüchtlinge

Flüchtlingsquartier Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne wird erste Anlaufstelle für in Hessen ankommende Flüchtlinge

In Gießen ist die Entscheidung bereits gefallen: Die frühere Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne wird eine erste Anlaufstelle für in Hessen ankommende Flüchtlinge.

Voriger Artikel
Ex-Kaserne ist für Behörde der „Favorit“
Nächster Artikel
Für Hektiker ungeeignet

Flüchtlinge gehen in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge (HEAE) in Gießen in die Zimmer ihrer vorübergehenden Bleibe. Ab Januar werden Neuankömmlingen auch im früheren Kasernengebäude in Neustadt Unterkünfte geboten.

Quelle: Boris Roessler

Neustadt. Es ist entschieden: Ab Ende Januar nutzt das Regierungspräsidium Gießen frühere Kasernengebäude in Neustadt als Flüchtlingsunterkünfte. Dies erklärte Behördensprecherin Gabriele Fischer am Dienstagmittag auf Anfrage der Oberhessischen Presse.

Neustadt wird damit eine weitere Außenstelle der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes. Die OP hatte am Dienstag bereits über sehr weit gediehene Überlegungen des Regierungspräsidiums berichtet. Bis zu 800 Flüchtlinge sollen in Unterkunftsgebäuden der ehemaligen Bundeswehr-Kaserne untergebracht werden.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ex-Kaserne ist für Behörde der „Favorit“

Die Stadt Neustadt könnte bereits in wenigen Wochen bis zu 800 Flüchtlingen aus Bürgerkriegsgebieten in aller Welt eine erste Unterkunft bieten.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr