Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Erhöhungen stoppen illegale Linksabbieger

Stadtallendorfer Bahnhofstraße Erhöhungen stoppen illegale Linksabbieger

Die Stelle an der Bahnhofstraße gilt seit Jahren als Brennpunkt. Zahlreiche Autofahrer, die aus Richtung Rathaus durch den Minikreisel gefahren sind, biegen von dort aus nach links auf den Parkplatz des Lebensmittel-Discounters Lidl ab – verbotenerweise. Durchgezogene Linien und ein entsprechendes Schild werden immer wieder ignoriert.

Voriger Artikel
Viele Eltern im Ostkreis müssen mehr zahlen
Nächster Artikel
Am Samstag rocken Status Quo das Stadion

Freitagnachmittag: Ein Auto ignoriert das Verbot und biegt nach links auf den Lidl-Parkplatz.

Quelle: Florian Lerchbacher

Stadtallendorf. Die Folge sind Verkehrsstaus durch den Minikreisel hindurch bis zum Rathaus, wenn die Linksabbieger wegen des Gegenverkehrs warten müssen. Seit die Bahnhofstraße wegen der Sperrung der Bundesstraße 454 als Umleitung dient, hat sich die Situation verschärft. Noch schlimmer dürfte es werden, wenn ab 1. September die Herrenwaldstraße gesperrt werden muss. Dem will die Stadt jetzt entgegenwirken. Sie hat sich mit dem für die Bahnhofstraße verantwortlichen Amt für Straßen- und Verkehrswesen abgestimmt. Schon in wenigen Tagen wird das Linksabbiegen unmöglich. Dann werden auf die durchgezogenen Linien Fahrbahnerhöhungen gesetzt.

von Michael Rinde

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr