Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Erfolgsgeschichte soll Fortsetzung finden

Seniorentage Erfolgsgeschichte soll Fortsetzung finden

Die Kirchhainer Seniorentage bilden einen der Höhepunkte im Jahreslauf der Seniorenarbeit und bieten schon seit einigen Jahren ein vielfältiges und interessantes Programm.

Voriger Artikel
Lob für "abwechslungsreiche Strecken"
Nächster Artikel
Ist der Bußgeldbescheid nur eine Retourkutsche?

Bürgermeister Jochen Kirchner (links) und der Vorsitzende des Seniorenbeirats, Norbert Graf, präsentieren das Faltblatt zu den Seniorentagen 2015.Foto: Klaus Böttcher

Kirchhain. „Wir möchten die Seniorentage herausstellen und damit auch die Leute ansprechen, die noch keinen Zugang zu unserer Seniorenarbeit gefunden haben“, betonte Bürgermeister Jochen Kirchen, der gemeinsam mit Norbert Graf, dem Vorsitzenden des Seniorenbeirats, das Programm der Veranstaltungsreihe für ältere Menschen vorstellte. Kirchner freute sich, dass die Seniorentage auch in diesem Jahr wieder stattfinden und lobte das ansprechende Programm.

Den Auftakt der Seniorentage macht ein gemeinsames Mittagessen am Dienstag um 11.30 Uhr. Graf betonte, dass dieser Programmpunkt, der stets mit kurzen Vorträgen ergänzt wird, schon seit Jahren eine Erfolgsgeschichte sei. Diesmal ist Andreas Sommer als Referent zu Gast: Der Bereichsleiter des Forstamtes Kirchhain wird Informationen zum Landesbetrieb Hessen-Forst geben. Die Veranstaltung findet im Gasthaus zur Sonne statt, eine Anmeldung ist erforderlich.

Auftakt am Dienstag mit Essen und Vortrag

Der ökumenische Gottesdienst ist bei den Seniorentagen zu einer Traditionsveranstaltung geworden. Er findet am Mittwoch, 23. September, ab 16.30 Uhr mit Pfarrer Rainer Wilhelm in der Martin-Luther-Kirche statt.

Im vergangenen Jahr hatten die Organisatoren beim Seniorennachmittag mit der evangelischen Kirche kooperiert. In diesem Jahr sorgt die Arbeiterwohlfahrt mit einem Team für Unterstützung. „Nicht zuletzt, weil der Vorsitzende der Kirchhainer Awo, Herbert Landmesser, im Seniorenbeirat mitarbeitet“, erklärte Graf.

Ein Seniorennachmittag mit dem Motto „Herbst und Wein“ findet am Samstag, 26. September, ab 14.30 Uhr im Bürgerhaus statt. Hierzu, wie zu dem gemeinsamen Mittagessen, wird um eine telefonische Anmeldung unter der Rufnummer 06422/808-109 gebeten. Der Busfahrplan für Besucher aus den Stadtteilen wird gesondert bekanntgegeben.

Den krönenden Abschluss bildet ein herbstlicher Waldspaziergang mit dem Bereichsleiter des Forstamtes Kirchhain, Andreas Sommer, am Samstag, 28. September, von 17 bis 18.30 Uhr. Treffpunkt dazu ist der Waldrand oberhalb der Waldstraße im Kirchhainer Stadtteil Anzefahr.

Alle Veranstaltungen sind im Faltblatt des Seniorenbeirats nachzulesen. Die Blätter liegen in den örtlichen Kreditinstituten, den Einzelhandelsgeschäften und bei der Stadtverwaltung aus.

Graf weist darauf hin, dass die gemeinsamen Mittagessen an jedem zweiten und vierten Dienstag im Monat weiter stattfinden. Geplante nächste Themen sind die Stolpersteine zur Erinnerung an jüdische Familien in Kirchhain und die Linolschnittarbeiten von Marianne Heise.

von Klaus Böttcher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr