Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Entlaufenes Pferd rennt in ein Auto

Unfall Entlaufenes Pferd rennt in ein Auto

"Glück im Unglück" hatten ein 45 Jahre alter Familienvater und seine 3 Jahre alte Tochter bei einem Unfall zwischen Hatzbach und Wolferode am Samstagabend.

Voriger Artikel
Awo will Selbstständigkeit bewahren
Nächster Artikel
58-Jähriger weiterhin vermisst

Das Loch in der Windschutzscheibe zeugt von der Wucht des Zusammenpralls des Autos mit dem Pferd. Foto: Michael Hoffsteter

Quelle: Michael Hoffsteter

Wolferode. Wolferode. Zwei Pferde liefen am Samstag gegen 21.10 Uhr auf die Landesstraße 3071 zwischen Hatzbach und Wolferode. Ein 45 Jahre alter Autofahrer, der mit seinem BMW auf der Landstraße fuhr, hatte keine Chance mehr, einem der ihm entgegenkommenden Tiere noch auszuweichen. Bei dem Aufprall schlug das Pferd mit dem Kopf durch die Windschutzscheibe.

Der 45 Jahre alte Autofahrer und seine ebenfalls im Wagen sitzende 3 Jahre alte Tochter blieben bei dem Unfall unverletzt. Beide hätten „Glück im Unglück“ gehabt, erklärte die Polizei in Gießen in ihrer Presseinformation.Das Pferd erlitt bei der Kollision so schwere Verletzungen, dass es noch an der Unfallstelle zwischen Wolferode und Hatzbach verendete wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Polizei spricht von einem Schaden von rund 5000 Euro am Fahrzeug des Familienvaters.

Die beiden Pferde waren nach Polizeiangaben kurz vor dem Unfall aus einer Pferdebox am Ortsausgang von Wolferode entlaufen waren. Das zweite Pferde ließ sich im weiteren Verlauf des Abends wieder unversehrt einfangen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr