Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Emsdorfer sammeln 1500 Euro für guten Zweck

Spende Emsdorfer sammeln 1500 Euro für guten Zweck

Vertreter des Männergesangvereins Emsdorf, der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) und des Pfarrgemeinderates überreichten eine Spende in Höhe von 1500 Euro an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS).

Voriger Artikel
Notruf 112 in Teilen Stadtallendorfs und Fronhausen ausgefallen
Nächster Artikel
Amöneburg spinnt Wanderwege-Netz

Mitglieder des Männergesangvereins, des Pfarrgemeinderates und der Katholischen Frauengemeinschaft überreichten ihre Spende an Arlette Kaercher vom DKMS-Spenderclub (Zweite von rechts).Foto: Karin Waldhüter

Emsdorf. Am ersten Advent hatte der Männergesangverein Emsdorf unter der Leitung von Nina Knostmann und in Zusammenarbeit mit dem Pfarrgemeinderat in die Kirche Mariae Himmelfahrt zu einem Adventskonzert eingeladen. Mitwirkende waren neben den Gastgebern noch der Frauensingkreis unter der Leitung von Ursula Lembach, die Emsdorfer Blasmusik, der Männergesangverein aus Anzefahr, Alwin Jüngst an der Orgel, Thomas Keller an der Posaune und Nina Knostmann an der Trompete. Zugunsten des guten Zwecks hatten alle Akteure auf Eintrittsgelder verzichtet und stattdessen um eine Spende gebeten. Der anschließende Erlös aus dem Verkauf von Glühwein und Bratwurst sollte ebenfalls in den Betrag einfließen, und die Katholische Frauengemeinschaft hatte während ihrer Weihnachtsfeier gleichfalls um eine Spende gebeten.

Den so zusammengetragenen Betrag in Höhe von 1500 Euro übergaben die Emsdorfer an Arlette Kaercher vom DKMS-Spenderclub. Diese freute sich über den großen Einsatz der Spender und informierte über den Verwendungszweck. Demnach wird die Spende genutzt werden, um neue Blutspender zu registrieren. Denn jede Typisierung verursache Kosten in Höhe von rund 50 Euro. „Somit bedeutet Ihre Spende eine ganze Menge Chancen auf Lebensspenden“, erklärte Kaercher und lobte ebenso wie Friedrich Kaufmann, Vorsitzender des MGV Emsdorf, alle Mitwirkenden und Spender für ihren Einsatz und ihre Freigiebigkeit.

von Karin Waldhüter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr