Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Eiseskälte stoppt die Musikanten

Auftritt Eiseskälte stoppt die Musikanten

Raus aus der Kirche und hinein in eines der letzten Weihnachtskonzerte in diesem Jahr, hieß für die meisten der fast 200 Zuhörer der Stadtallendorfer Musikanten.

Voriger Artikel
Eine zuckersüße Tradition
Nächster Artikel
Die Mischung macht‘s

Gut eingepackt spielten die Musikanten eine halbe Stunde lang Weihnachtshits.Foto: Yanik Schick

Stadtallendorf. Die Gäste waren direkt nach dem Gottesdienst in St. Michael zum Kirchenplatz gegangen, hatten sich mit Glühwein und Bratwurst versorgt und den weihnachtlichen Klängen der Stadtallendorfer Musikanten gelauscht.

„Das Wetter ist zwar nicht so gut, aber vielleicht kommt mit unseren Liedern die passende Stimmung auf“, hatte Joachim Görge, der erste Vorsitzende der Musikanten, noch vor dem Auftritt gehofft. Und er sollte zunächst einmal Recht behalten: Etwa eine halbe Stunde lang spielte das Orchester Weihnachtshits wie „Jingle Bells“, „Süßer die Glocken nie klingen“ und „O du fröhliche“. Dann aber flogen bei stürmischem Regen die Notenblätter davon, erste Instrumente froren ein. Musiker wie Besucher hielten lange eisern durch, aber schließlich ging es einfach nicht mehr weiter. Viele Menschen zog es daraufhin nach drinnen ins Warme, wo sie gemeinsam noch einen gemütlichen Abend verbrachten.

Immerhin hatte der kurze Auftritt wieder einen hohen Betrag in die Kassen gespült. Am Grill und an der Theke bildeten sich nämlich auch nach dem Auftritt noch lange Schlangen. Den Erlös lassen die Musikanten wie schon im vergangenen Jahr der Elterninitiative für leukämie- und tumorerkrankte Kinder in Marburg zukommen. „Für uns ist dieses Geld sehr wichtig, denn wir finanzieren uns ausschließlich über Spenden. Diese hier wird in die psychosoziale Betreuung fließen“, erklärte Edith Martin, die Vorsitzende der Elterninitiative.

von Yanik Schick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr