Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Eine Party, drei Macher

Theaterspaß in Ernsthausen Eine Party, drei Macher

Kein Platz blieb während der Premiere am Freitagabend frei: Mit dem humorigen Stück „Traumhochzeit? Planung ist alles“ überzeugten die talentierten Mitglieder der Theatergruppe Ernsthausen an zwei Abenden.

Ernsthausen. „Das wird eine Feier, da werdet ihr mit den Ohren schlackern“, verspricht Helmut Hasselmuhr (Ernst-Hermann Kuhn). Doch der heimliche Plan von „Nullpeiler“ Helmut geht so leicht nicht auf, bietet dafür aber umso mehr turbulenten Spaß. Wer am Freitagabend auf der Suche nach guter Unterhaltung in das Storchennest gekommen war, der wurde nicht enttäuscht.

Die Zuschauer erlebten glänzend aufgelegte Darsteller, viele von ihnen standen zum ersten Mal und dann gleich vor so viel Publikum auf der Bühne. Das ließen sich die acht Jungdarsteller aber nicht anmerkten, sondern schlüpften souverän in ihre Rollen und erfreuten die Zuschauer. Zum ersten Mal stand Brigitte Schuchhardt in einer Hauptrolle im Mittelpunkt des Geschehens und beeindruckte als resolute Ehefrau. Sie will für Tochter Ines (Daniela Trier), die in Neuseeland ihr Glück bei Matthew (Jörg Debus) gefunden hat, eine perfekte Hochzeitsfeier bereiten.

Heimlich und mit Unterstützung seines Sohnes Tom (Mario Debus) und der Tochter Kathi (Elena Stiel) plant aber Gatte Helmut ebenfalls eine Megaparty. Dann holt sich seine Frau Hilfe bei der wenig geliebten Schwester Hildegard (Heidi Hauer). Und während es im Küchenschrank zugeht wie in einem Taubenschlag, genießt Freund Alex (Timo Dönges) als „Schnecken-Checker“ den Trubel, während Freundin Sabbi (Louisa Dönges) mal wieder an der Tür klingelt.

Seine große Verwandlungsfähigkeit stellte Nico Sennhenn in der Rolle als „Macho-Maurer“ und als „Milchbubi“ gleich zweimal mit Bravour unter Beweis. Als „rattenscharfe Alte“ zog Diana Müller mit gewagten Kostümen alle Register der Verführungskunst. Doch was bisher noch keiner ahnt: Am Ende macht Tochter Kathi längst mit Eventmanager Ingo (Jannik Schaub) gemeinsame Sache.

Die intensive Vorbereitung und die Freude am Schauspiel waren allen Darstellern anzu­merken. Seit Anfang des Jahres hatte sich die Theatergruppe unter der Regie von Gaby Körbel, Regina Debus und Anni Hahn auf ihre Auftritte vorbereitet. Einmal mehr begeisterte das Theater-Urgestein Ernst-Hermann Kuhn das Publikum. Für seine authentische Darstellung des Feiermuffels, der in seinem Planungswahn zu Höchstform aufläuft, gab es mehrfach Szenenapplaus. Er steht seit über 30 Jahren auf der Bühne.

Anni Hahn hatte die junge, freche Komödie von Andreas Koch ausgesucht, die besonders gut das gemeinsame Theaterspiel von Jugendlichen und Erwachsenen ermöglicht, denn die Theatergruppe ist besonders stolz auf ihre vielen jungen Nachwuchsdarsteller im Alter von 15 bis 17 Jahren. Als Souffleur stand Walter Müller hinter der Bühne bereit, während Doris Hahn vor der Bühne die Leitung der Tontechnik steuerte. Tanja Möbus sorgte für die gelungene Maske.

von Karin Waldhüter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis