Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Ein kleiner Hauch von Afrika

Kinderfest Ein kleiner Hauch von Afrika

Das Interesse am Kirchhainer Kinderfest war gestern größer als es die Organisatoren angesichts des Wetters erwartet hatten.

Kirchhain. Das Kinderfrühstück hatte der Werbering vorsichtshalber gleich in die Galerie am Markt ins Trockene verlegt. Der Stimmung und dem Interesse tat das keinen Abbruch. 200 Frühstücks-Portionen gaben die Veranstalter des 16. Kirchhainer Kinderfestes gestern aus. Damit wurde der große Erfolg der Premiere des Kinderfrühstücks wiederholt. Es wird ein fester Teil des Kirchhainer Kinderfestes bleiben.

An 21 von Einzelhändlern gestalteten Stationen in der Fußgänzerzone stand alles unter dem Thema „Hakuna Matata“ oder „Afrika“. Dabei waren die Aufgaben, die auf dem Laufzettel standen und erledigt werden mussten, durchaus kreativ. Mit der Riesenzwille waren Stofftiere zu katapultieren, ein kleiner Kampf mit vermeintlich wilden Tieren. Einige Stationen weiter ging es um das Kokosnuss-Kegeln. Und an anderer Stelle hatten die Kleinen die Gelegenheit, sich Trommeln zu basteln. Wer alle Stationen bewältigt hatte, erhielt als Preis ein Amulett. Nur auf den Flohmarkt, für den es viele Anmeldungen gegeben hatte, mussten die Besucher verzichten. Er fiel dem schlechten Wetter zum Opfer. „Für ihn hatten wir keine Regenlösung. Es wäre schade um die schönen Sachen gewesen“, sagte Frank Armbruster, einer der Organisatoren vom Werbering.

Angesichts des Regenwetters hatten die Organisatoren mit einer geringeren Resonanz gerechnet. Diese Erwartungen seien aber deutlich übertroffen worden, freute sich Armbruster. Am 16. August folgt das Moonlight-Shopping als nächste Großveranstaltung in der Fußgängerzone.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis