Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Ein bisschen Karneval mitten im Mai

Emsdorf Ein bisschen Karneval mitten im Mai

Die Konkurrenz durch das DFB-Pokalendspiel in Berlin war groß. Trotzdem gelang es der Tanz- und Trachtengruppe Emsdorf am Samstagabend, das Bürgerhaus nebst Freigelände zu füllen.

Voriger Artikel
Auch einige Neubürger packen mit an
Nächster Artikel
Pferd geht mit Kutsche durch: vier Verletzte

Die kleine Funkengarde des Emsdorfer Karneval-Clubs rockte den Saal mit einem Gardetanz. Ruhiger ging es bei der Landjugendgruppe Haubern zu, die nordische Tänze präsentierte.

Quelle: Matthias Mayer

Emsdorf. Bereits zum fünften Mal gestaltete der Verein einen Dorfabend, und diesmal, so die Vorsitzende Christine Lusky, ohne den besonderen Anlass eines Jubiläums.

Es sollte ein bunter, ausgesprochen farbenprächtiger Abend werden, durch den Christine Lusty mit fachkundigen Kommentaren führte. Dafür sorgten die befreundeten Gastvereine der Emsdorfer, die mit ihren festlichen Trachten nicht nur den Tanzboden, sondern den ganzen Saal schmückten. Die Trachtengruppe Wollmar und die Trachten- und Volkstanzgruppe Großseelheim stellten die evangelische Marburger Tracht vor. Die beiden Emsdorfer Gruppen tanzten natürlich in der katholischen Marburger Tracht. Die Schwälmer Volkstanzgruppe Röllshausen präsentierte die charakteristische Schwälmer Tracht. In vergleichsweise schlichter, aber sehr kleidsamer Tracht mit auffälligen weißen Hauben tanzte die Landjugendgruppe aus Frankenberg-Haubern, während die weitgereiste Renaissance-Tanzgruppe aus dem sächsischen Torgau mit ihren prächtigen Kostümen die Besucher in längst vergangene Zeiten entführte. Die musikalischen Beiträge gestalteten der Männergesangverein Emsdorf und der kfd-Frauensingkreis.

Die heimlichen Stars des Abends waren die jungen Tänzerinnen der kleinen Funkengarde des Emsdorfer Karneval-Clubs. Die Grundschülerinnen brachten mitten im sommerlichen Mai mit einem Gardetanz ein bisschen Karneval in die Halle. Und wie. Das Publikum tobte und Christine Lusty, noch ganz gebannt von der getanzten Lebensfreude der jungen Emsdorferinnen, unternahm sofort einen Anwerbungsversuch. „Wenn ihr bei uns mitmachen wollt, kann es nächste Woche schon mit einer Kindergruppe losgehen“, sagte sie. Tatsächlich haben die Emsdorfer trotz ihrer stark besetzen Ehepaar-Tanzgruppe ein Nachwuchsproblem. Die Emsdorfer Jugendgruppe gestaltete den Ausklang des offiziellen Programm mangels Masse in einer Jugendtanzgemeinschaft mit der Tanz- und Trachtengruppe Ginseldorf.

von Matthias Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr