Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Ein Markt für vier Wohrataler Ortsteile

Rollender Verkaufsstand Ein Markt für vier Wohrataler Ortsteile

Pünktlich fuhr Manuel Freidenreich Schlepper mit Hänger in Wohras Ortsmitte, direkt gegenüber dem Gasthaus Immel, vor.

Voriger Artikel
Die Premiere findet gleich zweimal statt
Nächster Artikel
Eine Weihnachtskrippe für das ganze Jahr

Im Ortszentrum von Wohra machte der Rollende Weihnachtmarkt seine erste Station. Der Publikumszuspruch hielt sich hier in Grenzen.

Quelle: Heinz-Dieter Henkel

Wohra. Zwei Tage zuvor hatten sich die Mitstreiter des Stammtisch-Clubs „Komm mach mit - tratsch Dich fit“ getroffen, im Wald Weihnachtsbäumchen geholt und den Wagen der Familie Leonhäuser mit Grünem und Lichterketten weihnachtlich geschmückt.

Nun galt es, Tische aufzustellen, den Glühwein schnell zu erhitzen und die Musikboxen aufzubauen, um mit Weihnachtsliedern auf die Festtage einzustimmen.

Die ersten Gäste waren bereits vor Ort und warteten. Glühwein und Bratwurst seien ganz hervorragend, ließ Teichweg-Willi vernehmen. Trotz des Lobs fehlte dem Rollenden Weihnachtsmarkt während des eineinhalbstündigen Halts der Publikumszuspruch, was sicherlich auch der frühen Uhrzeit geschuldet war. Doch davon ließen sich die acht Mitstreiter um den erstmals in Verantwortung stehenden Joschka Dehmel, der die Nachfolge des unermüdlichen Jens Ratz angetreten hatte, nichts anmerken.

Zuvorkommend bedienten sie die kleine Gästegruppe, zu der sich auch Altbürgermeister Klaus Hamatschek gesellte. So erörterte die kleine Feier-Runde örtliche Themen und Probleme bei Bratwurst und und einer Tasse Glühwein.

In der Hoffnung auf mehr Kundschaft zog der Tross nach dem genauen Fahrplan in Richtung Langendorf weiter.

Die Erfahrungswerte zeigen, dass der Besucherstrom zum Rollenden Weihnachtsmarkt mit jeder Stunde zunimmt, weil sich vorweihnachtliche Atmosphäre erst nach Einbruch der Dunkelheit breit macht. Letzte Station ist Halsdorf, und hier verzeichnen die Initiatoren mit ihrem Markt für vier Orts­teile regelmäßig die größte Resonanz.

von Heinz-Dieter Henkel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr