Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Ein Kulturträger von Rang nimmt Abschied

Kirchhain Ein Kulturträger von Rang nimmt Abschied

Der Gemischte Chor Concordia Kirchhain ist mehr als 130 Jahre alt und damit ein Stück Kirchhainer Stadtgeschichte.

Voriger Artikel
Familie braucht noch viel Geduld
Nächster Artikel
Nikolausmarkt - zurück in die Zukunft

Concordia Kirchhain singt beim Weihnachtskonzert in der Stadtkirche. Dieses Bild wird es nicht mehr geben. Archivfoto

Kirchhain. Der Chor hat das kulturelle Leben Kirchhains erfolgreich geprägt, davon die zurückliegenden 40 Jahre als gemischter Chor. Concordia sang ausschließlich anspruchsvolle Chorliteratur, häufig auch mit Orchesterbegleitung. Insbesondere die Weihnachtskonzerte zählten zu den jährlichen Glanzlichtern im musikalischen Leben der Stadt.

Dies alles ist nun Geschichte. Schon am 14. April haben die Sängerinnen und Sänger die Auflösung des Vereins beschlossen, wie Ingrid Beier für den Vorstand berichtete. „Wir waren bis zuletzt ein Chor mit einem sehr guten Niveau, aber oft nicht singfähig, weil krankheitsbedingt Stimmlagen nicht besetzt werden konnten“, sagte Ingrid Beier dieser Zeitung, die zudem von einer kontinuierlichen altersbedingten Ausdünnung des Chores sprach. Die jüngere Entwicklung sei für den Chor und für Chorleiter Matthias Hering unbefriedigend gewesen. Der Gedanke, künftig dreistimmig zu singen, sei mit Blick auf den eigenen Anspruch verworfen worden.

Mit Freunden und Förderern des Chores will die Concordia am Samstag, 4. Juli, ab 14 Uhr im Gemeindehaus im Falkenweg letztmals zusammenkommen, um mit Liedern, Musik Kaffee und Kuchen musikalisch Abschied nehmen.

von Matthias Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr