Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Ein Fest für den Gaumen und für die Ohren

Erdbeerfest Ein Fest für den Gaumen und für die Ohren

Erdbeerkuchen so weit das Auge reicht: Ob mit Schoko, Sahne oder Schuss - an dieser Kuchentheke wird jeder Gast schnell fündig.

Voriger Artikel
Das Wasser und die Gerechtigkeitslücke
Nächster Artikel
Retter holen "Verletzten" vom Windrad

„Was darf es denn sein?“ – Chorleiter Philipp Imhof und Anita Braun vom Rauschenberger Frauenchor bringen Erdbeerkuchen unter die Leute.

Quelle: Yanik Schick

Erdbeerfest. 39 verschiedene Torten haben die Sängerinnen des Rauschenberger Kirchen- und Frauenchors in der Kratz’schen Scheune für die vielen Besucher zur Auswahl gestellt. „Das Besondere ist, dass keine Torte der anderen gleicht. Jede sieht anders aus“, findet Monika Friedrich. Die Vereinsvorsitzende ist am frühen Nachmittag zuversichtlich, alle Kuchenstücke unter die Leute zu bringen. Das habe man bisher immer geschafft, sagt sie.

Seit 2006 richtet der Chor das Erdbeerfest aus. „Es sollte eine Veranstaltung für den Frühsommer hier in der Stadt geben“, erinnert sich Friedrich an die Ursprünge.

Damals kam bei den Überlegungen zunächst eine Art Frühlingsfest mit verschiedenen Ausstellungen ins Gespräch - dies sei allerdings aus unterschiedlichen Gründen weder praktikabel noch erwünscht gewesen. Also fiel die Wahl auf das Erdbeerfest. „Einen alljährlichen Heidelbeertanz gibt es ja in Rauschenberg schon. Da lag ein Fest rund um das Thema Erdbeeren einfach nahe“, erklärt die Vorsitzende des ­Kirchen- und Frauenchors.

Seit 2014 findet Fest an der Kratzschen Scheune statt

Anfangs war dabei noch der örtliche Grillplatz Austragungsort für die Festlichkeiten. Dies hat sich mit dem Ausbau der Kratz’schen Scheune zum Gemeinschaftshaus der Kernstadt erübrigt. Um unabhängiger vom Wetter zu sein, richten die Sängerinnen das Fest seit 2014 unter festem Dach im Bürgerhaus aus. Und diese Entscheidung hat sich spätestens in diesem Jahr gelohnt, denn zeitweilig kommt während dieses Tages starker Regen vom Himmel.

In der Kratz’schen Scheune bereitet das wenige Probleme. Bereits am Morgen hat das Erdbeerfest dort mit einem Gottesdienst begonnen. Danach kosten die Gäste in teils mehreren Durchgängen vom Erdbeerkuchen oder genehmigen sich etwas Erdbeerbowle. 60 Liter haben die Frauen davon hergestellt.

Am Nachmittag treten schließlich mit dem Frauenchor Cölbe sowie dem Gemischten Chor Zella (Schwalm-Eder-Kreis) noch zwei befreundete Ensembles des Rauschenberger Frauenchores auf.

von Yanik Schick

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr