Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Ein Bad mit Wohlfühl-Bereich

Neuerung Ein Bad mit Wohlfühl-Bereich

Die Gäste des Rotkäppchenbades in Mengsberg haben Grund zur Freude: Zum einen hat die Einrichtung wieder offen, zum anderen gibt es darin eine neugestaltete Cafeteria.

Voriger Artikel
Das Interesse am Wohnprojekt ist groß
Nächster Artikel
Per Punktsieg zur Haushalts-Empfehlung

Mengsberg. Nach dem Schwimmen verweilen einige Badegäste noch im Vorraum, um sich zu stärken oder ein Getränk zu sich zu nehmen. Bis vor drei Jahren gab es überhaupt keinen Imbiss im Bad, sondern nur je einen Automaten für Süßigkeiten und Getränke. Die Stadt richtete dann gemeinsam mit den Frauen, die die Eintrittskarten verkaufen, einen kleinen Stand ein. Das Angebot nahmen die Gäste sehr gut an.

Das war für den Förderverein Hallenbad, der die Attraktivität des Bades stets erhöhen will, Grund genug, den Vorraum neu einzurichten. „Die komplette Einrichtung haben wir erneuert“, betont Vorsitzender Franz W. Michels, der zusammen mit Kassierer Jürgen Schütz den neugestalteten Raum präsentierte. Küche, Kühlschränke, Tische und Stühle – alles ist neu. Jetzt haben 22 Gäste in der gemütlichen Cafeteria Platz. Das sind mehr als vorher. „Manchmal waren mehr Leute da, als wir Sitzplätze hatten“, sagt Michels.

Die Kosten für die neue Einrichtung belaufen sich auf 6000 Euro, wobei Michels betont, dass sie bei der Küche noch einen „Superpreis“ ausgehandelt hätten. Finanziert wurde das Projekt durch die Beiträge der 70 Vereinsmitglieder, die Erträge der Werbewand, auf der sich Gewerbetreibende präsentieren, und eine Spende in Höhe von 600 Euro von der Sparkasse.

Neustadts Bürgermeister Thomas Groll war erfreut und dankbar über die neuerliche Aktivität des Fördervereins. Neben der Fotovoltaikanlage auf dem Dach, der Werbewand im Bad und der Cafeteria habe der Förderverein schon viele Kleinigkeiten finanziert und insgesamt rund 100000 Euro in das Bad gesteckt. Eine Investition steht noch aus: Die Mengsberger haben auch noch eine neue, rund 1000 Euro teuro Jalousie für die Glaswand zum Schwimmbereich bestellt.

von Klaus Böttcher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr