Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Ehrenpreisträgerin engagiert sich weiter

Spende Ehrenpreisträgerin engagiert sich weiter

Annedorothe Bühler, die für ihr Engagement bereits mit dem Ehrenpreis der Stadt Amöneburg für ehrenamtliche Sozialarbeit ausgezeichnet wurde, war wieder in Mombasa, Kenia, um Gutes zu tun.

Voriger Artikel
Auf Begegnung und Miteinander kommt es an
Nächster Artikel
Zwei Wochen voller Action und Magie

Besonders Lollis kamen im Kinderheim gut an.Privatfoto

Amöneburg. Zum achten Mal besuchte sie in Mombasa-Kashani das von dem Kirchhainer Ehepaar Müller gegründete „Shining Orphans Children Home“.

Wie in den vergangenen Jahren auch hatte sich die Amöneburgerin im März zu ihrem Geburtstag Geld statt Geschenke gewünscht. „Für diese über Tausende Euro, die ich bekommen beziehungsweise von meinem Konto dazugelegt hatte, konnte ich in Mombasa für die 26 Kinder wertvolle Lebensmittel kaufen“, berichtet Bühler. Besonders hätten sich die Jungen und Mädchen in dem Kinderheim über Lollis und Kekse gefreut.

Bühler sorgte mit ihrer Spende aber noch für einen weiteren Höhepunkt: Sie lud die Kinder in „ihr“ Hotel zum Essen und Schwimmen ein. Auf den alljährlichen Besuch des Hallerparks mussten sie jedoch verzichten, „weil die Al-Shabaab-Terroristen in Mombasa besonders in der Altstadt täglich wüteten und noch wüten und viele Touristen und Einheimische attackieren und töten“, erklärt Bühler.

Knapp einen Monat war sie in Mombasa und verbrachte viele Stunden in dem Kinderheim: „Die Kinder - und zwar alle - waren fröhlich und sangen oder tanzten zur Musik oder lasen mit etwas vor - ein Kind las, die anderen Kinder hörten zu.“ Einen Wehmutstropfen gab es dennoch, ergänzt Bühler: „Es ist schade, dass die Kinder zeitweise nicht so beaufsichtigt waren, wie dies sein sollte. Durch die Versorgung der Kinder durch nur zwei Hausmütter ist doch manches nicht zu bewältigen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr