Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Ehrenbriefe für Adam März und Ilona Pohl

Auszeichnung Ehrenbriefe für Adam März und Ilona Pohl

Während einer Feierstunde im Landratsamt nahmen Ilona Pohl und Adam März, zwei sehr engagierte Menschen aus Stadtallendorf, den Ehrenbrief des Landes Hessen aus den Händen von Landrätin Kirsten Fründt entgegen.

Voriger Artikel
Das Feuerwehrhaus wird teurer
Nächster Artikel
Becker folgt auf Bieker

Im Beisein von Christian Somogyi (rechts) überreichte Kirsten Fründt (von links) die Ehrenbriefe des Landes Hessen an Adam März und Ilona Pohl.Foto: Landkreis

Stadtallendorf. Ilona Pohl bringt sich für ihren Stadtteil Erksdorf ehrenamtlich ein. Sie war von 1993 bis 2001 sowie von 2011 bis 2016 Schriftführerin im Ortsbeirat Erksdorf. „Sich kommunalpolitisch im Ortsbeirat zu engagieren und Projekte zu begleiten und Entwicklungen zu verfolgen, ist eine wichtige Aufgabe. Als Schriftführerin hat man zudem die nicht immer einfache Aufgabe, unterschiedlichste Meinungen schriftlich korrekt zusammenzufassen“, sagte Fründt.

Adam März hat sich in vielfältigen Funktion bereits seit den 60er Jahren ehrenamtlich engagiert. So war er von 1968 bis 2002 Mitglied im geschäftsführenden Vorstand (Schießwart, Jugendwart, Schriftführer) beim Schützenverein Horrido Stadtallendorf. Von 1992 bis 2012 brachte er sich als Mitglied im Kreisvorstand als stellvertretender Kreisschützenmeister und Kreisreferent für das Gewehrschießen im Schützenkreis Marburg ein. Und von 1992 bis heute gilt sein Einsatz als Urheber und Leiter dem Senioren-Auflage-Schießwettbewerb ab dem 45. Lebensjahr.

Doch er engagiert sich auch für den Fußball: März war von 1968 bis 1978 Trainer der ­Fußball-Jugendabteilung von Eintracht Stadtallendorf. Zwischen 1992 und 1998 hatte er das Amt des Gesamtjugendwarts der Fußballjugend-Spielgemeinschaft Niederklein/Schweinsberg inne.

Die Anregungen, Ilona Pohl und Adam März mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen auszuzeichnen, war von Bürgermeister Christian Somogyi gekommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr