Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Durchgangsverkehr muss Stadt meiden

Baustelle blockiert Rauschenbergs Hauptverkehrsstraße voraussichtlich bis Ende September Durchgangsverkehr muss Stadt meiden

Ab Montag müssen sich die Rauschenberger wegen einer Großbaustelle für Wochen auf erhebliche Verkehrsbehinderungen einstellen.

Voriger Artikel
Rauschenberg nimmt die nächste Hürde
Nächster Artikel
Drei Feuerfunken machen’s spontan

Die Halteverbotsschilder verkünden es bereits: Ab Montag ist Rauschenbergs Hauptverkehrsstraße eine Großbaustelle. Parkmöglichkeiten werden – wie hier auf dem Römer – eingeschränkt.Foto: Matthias Mayer

Rauschenberg. Die Stadt wird dann zwar noch erreichbar, aber nicht mehr durchfahrbar sein. Der überörtliche Durchgangsverkehr muss die Stadt folglich entlang der ausgeschilderten Umleitungsstrecken umfahren.

Verantwortlich dafür sind Bauarbeiten im oberen Teilstück der Bahnhofstraße zwischen dem Anwesen Bahnhofstraße 8 (Höhe Kratz‘sche Scheune) und der Altstadt. In diesem Abschnitt verlegt der Zweckverband Mittelhessische Abwasserwerke einen neuen Kanal. Die Stadt Rauschenberg nutzt die Gelegenheit, um die Wasserleitung dort zu erneuern.

Im kommenden Jahr werden diese Arbeiten im unteren Abschnitt der Bahnhofstraße ausgeführt.

Die Bahnhofstraße ist die Hauptverkehrsader der Stadt, und diese wird für die gesamte Bauzeit voll gesperrt. Der ­Bauplan sieht vor, dass die Arbeiten bis Ende September abgeschlossen sein sollen. „Die ausführende Baufirma will sich aber bemühen, vorzeitig fertig zu werden, vielleicht sogar bis zum Ende der Sommerferien“, sagte Rauschenbergs Bürgermeister Michael Emmerich (CDU).

Die wichtigsten Folgen sind:

n Die Bushaltestellen am Rathaus können während der Bauphase nicht angefahren werden. Provisorische Bushaltestellen werden am Feuerwehrgerätehaus eingerichtet. n Nur für Anlieger wird eine Umleitung über schmale Straßen und Gassen eingerichtet. Diese führt von unten kommend über die Straßen Siedlungsstraße, Auf der Neustadt, Hinter der Stadt bis zur Alten Schule, wo die Umleitungsstrecke die Albshäuser Torstraße und damit die Hauptstraße Richtung Schwabendorf einmündet. n Die wichtige Kreuzung Bahnhofstraße/Im Sand in und aus Richtung Sindersfeld ist voll gesperrt. n Die überörtlichen Umleitungen sind ausgeschildert bei Betziesdorf am Abzweig nach Sindersfeld und Rauschenberg, bei Stausebach am Abzweig nach Himmelsberg und Rauschenberg, an der aus Richtung Kirchhain kommenden Landesstraße, am Kreisverkehr der Bundesstraße 3 bei Halsdorf und an der Bundesstraße 3 am Abzweig nach Schwabendorf und Rauschenberg.

von Matthias Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr