Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Dieb stiehlt Goldschmuck - Überführung durch wachsames Kind

Haftbefehl für Einbrecher Dieb stiehlt Goldschmuck - Überführung durch wachsames Kind

Weil ein 13-Jähriger detailierte Angaben zu einem Einbrecher machte, konnte die Polizei einen dringend Tatverdächtigen Mann in Neustadt stellen. Der Festgenommene soll unter anderem Schmuck in Höhe von mehr als 4.500 Euro entwendet haben.

Voriger Artikel
Charly und die Eigenleistungsfabrik
Nächster Artikel
Nachwuchs-Crack setzt den Favoriten unter Druck

Auf frischer Tat: Ein Einbrecher versucht in ein Wohnhaus zu gelangen.

Quelle: Symbolfoto: www.Bilerbox.com

Neustadt. Wie Polizeisprecher Martin Ahlich mitteilte, führte eine gute Personenbeschreibung am vergangenen Freitag zur Festnahme eines 36-jährigen Mannes. Dieser steht unter dem dringenden Verdacht, am Freitagmorgen in eine Wohnung in Neustadt eingebrochen zu sein. Dort soll er Goldschmuck im Wert von über 4.500 Euro und zwei Handys gestohlen haben.

Der Mann stehe zudem in dem Verdacht, für einen Einbruchsdiebstahl in eine Wohnung in Neustadt am 22. Juni verantwortlich zu sein, heißt es weiter in der Polizeimeldung. "Das Amtsgericht Marburg erließ den von der Staatsanwaltschaft Marburg beantragten Haftbefehl wegen Fluchtgefahr. Der Festgenommene befindet sich in der Justizvollzugsanstalt", teilte Ahlich mit.

Der Einbruch vom Freitag erfolgte laut Polizeimeldung durch eine aufgebrochene Terrassentür. In der Wohnung durchsuchte der Täter alle Räume, auch die der noch schlafenden Bewohner. Ein 13-Jähriger erwachte durch die
Geräusche, verhielt sich aber ruhig und beobachtete den Mann bei seiner Tat. "Seine Beschreibung des Täters, dessen Bekleidung und die sich anschließenden Ermittlungen führten die Polizei zu dem Festgenommenen", erklärte Ahlich.
Es bestehe die Möglichkeit, dass der Täter einen Komplizen hatte, berichtet Ahlich. Daher sucht die Kriminalpolizei nach Zeugen:

  • Wer war zur Tatzeit, am Freitag, 12. August, gegen 4.50 Uhr,  in Neustadt in der Siedlung, die von der Alsfelder Straße/Hindenburgstraße und Gleimenhainer Straße begrenzt wird und hat auffällige Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg unter der Telefonnummer 0 64 21 / 406-0.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr