Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Die einen sind neu da, die anderen kehren zurück

Eiserne Konfirmation Die einen sind neu da, die anderen kehren zurück

Gut besucht war der Gottesdienst in der Stadtkirche, in dem die neuen Konfirmanden der Kirchengemeinde vorgestellt wurden, während zahlreiche Kirchhainer das Fest der "Eisernen Konfirmation" feierten.

Voriger Artikel
Liebe Leute,
Nächster Artikel
Hoffnungen des Vereins ruhen auf der Jugend

Viele Jubilare feierten in Kirchhain die Eiserne Konfirmation.

Quelle: Heinz-Dieter Henkel

Kirchhain. Pfarrer Rainer Wilhelm erinnerte in seiner Predigt an die eher bescheidenen Lebensbedingungen der Nachkriegszeit des Jahres 1952. Einige der 67 Konfirmanden des damaligen Jahrgangs sind bereits verstorben. Die meisten leben nicht mehr in Kirchhain. Die vor Ort Verbliebenen treffen sich aber noch regelmäßig.

An der Eisernen Konfirmation nahmen teil: Ursel und Herbert Franke, Liane John, Monika und Heinz Meißner, Walter Leins, Gisela und Manfred Kutschbach, Ingrid und Wilfried Schneider, Marianne Eßmann, Elfriede Scherer, Heinz Weldner, Eleonore Lauer, Annemarie Voit, Marga Gasperic, Marlies Weber, Gertrud Johannes, Wilfried Seint, Paul Leege, Erika Mellenthin, Christa Weber, Christel Seibel, Elisabeth und Walter Edermann, Gretel Eberhard, Waldemar Garthe, Gertrud und Norbert Graf sowie Margarete und Hans Justus.

von Heinz-Dieter Henkel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr