Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Die besondere Kombination macht‘s

Moonlight-Shopping Die besondere Kombination macht‘s

Feiern und einkaufen im Mondenschein bis weit in die Nacht hinein: Bei tropischen Temperaturen ging es in der Kirchhainer Innenstadt gleichermaßen gemütlich wie lebendig zu.

Voriger Artikel
Grillen, ehren, rückblicken
Nächster Artikel
Maler machen Neustadt zum Abenteuerland

Mit handgemachtem Rock‘n‘Roll und Rockabilly begeisterten die Bobtown Cats die Zuhörer. Derweil bereitete Petra Biallas, Inhaberin der Metzgerei Römer, mit Tochter Frida Ciabatta Burger zu.Fotos: Karin Waldhüter

Kirchhain. An diesem Thema kam man auch am Freitagabend nicht vorbei: Der Sommer drehte am Freitag wieder so richtig auf und bescherte den Besuchern beim Moonlight-Shopping mit heißen 30 Grad bis spät in die Nacht hinein ein traumhaftes Einkaufs- und Unterhaltungserlebnis. Allerdings führten Temperaturen jenseits der 35-Grad-Marke dazu, dass das Kinderprogramm erst verzögert beginnen konnte. Zum ersten Mal unterhielt Kinderliedermacher Frank Bode am Nachmittag mit seinem Programm „Piraten Piet“ die jungen Besucher.

Etwas später als in den vergangenen Jahren kamen die Besucher dann zum Moonlight-Shopping. Mit Beginn der Live-Musik füllte sich die Innenstadt zusehends. In den Geschäften, die mit zahlreichen Schnäppchen und Rabatten aufwarteten, pulsierte das Leben.

Gleich beim Betreten der Fußgängerzone machte die Band „Brennholz“ ordentlich Stimmung. Gegenüber bei „Schuhmode Gläser“ betrachten die Kunden die neue Herbstmode. Ein paar Meter weiter hat Vinai Weckesser alle Hände voll zu tun. Der Verkaufswagen mit asiatischen Spezialitäten aus dem Wok ist beliebt beim Moonlight-Shopping. Gut besucht ist auch der Stand von Vinarte Alba. Inhaber Horst Barthels und Weinhändler Giovanni Roagna servieren Spezialitäten aus dem Piemont und Forelle mit Trüffelsalz. Wie viele Geschäftsleute bietet auch Petra Biallas mit dem „Ciabatta Burger“, einem Burger mit getrockneten Tomaten, Parmesankäse, frischen Tomaten und Rucola, ihren Kunden beim Moonlight-Shopping etwas Besonderes an.

Die Inhaberin der Metzgerei Römer bereitet, unterstützt von Tochter Frida, jeden Burger frisch zu. „Durch die Hitze ging es später los, doch jetzt bin ich zufrieden“, erzählt sie. Mit einem Caipirinha in der Hand lassen sich die Kunden bei Optik Kempe beraten, und vor der „Teelounge“ kredenzt Monika Pieler den Gästen „Hugo“ und serviert Eistee und Zitronenlimonade.

Freiwillige Feuerwehr sorgt für Abkühlung

Eine große Zuhörerschaft haben die „Bobtown Cats“ rund um ihre Bühne versammelt. „Bei so einem Wetter, das kann nur gut werden“, ruft Sänger Richy Maciossek ins Publikum. Auch deshalb sind Renate Möller und ihr Mann Fritz aus Niederwald und Theresia Müller aus Stausebach gekommen. „Wir wollen durch die Geschäfte schlendern, das schöne Wetter genießen, Leute treffen und den Live-Bands zuhören“, erzählen sie. „Da muss man einfach kommen“, sagt Renate Möller lachend.

Auch rund um den Marktplatz sind alle Tische und Bänke belegt. „Farmers Breakfast“ macht mit Songs aus mehr als 50 Jahren Musikgeschichte gute Stimmung, und auch die benachbarten gastronomischen Betriebe sind sehr gut besucht.

Die Freiwillige Feuerwehr Kirchhain bietet mit Hilfe eines gut gefüllten Wassersacks Abkühlung an und wirbt dabei um neue Mitglieder.

Seit 2010 schweben alljährlich zum Moonlight-Shopping rund zehn leuchtende Heliumballone über den Feiernden und sorgen bei Einbruch der Dunkelheit für eine ganz besondere Atmosphäre. Seit drei Jahren ist der Marktplatz mit in die Veranstaltung integriert, wie Hannelore Wachtel, Vorsitzende vom veranstaltenden Kirchhainer Verkehrsverein berichtet. Auch dort gibt es zusätzliche Sitzgelegenheiten - und zahlreiche Gäste, die das besondere Ambiente noch lange genießen.

von Karin Waldhüter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr