Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Die Unterwäsche fällt nicht

Kirchhainer Kolpingkarneval Die Unterwäsche fällt nicht

Beim Frauenfasching des Kirchhainer Kolpingkarnevals bebte das Bürgerhaus: 300 bunt kostümierte Weiber ließen es ordentlich krachen und feierten bei bester Stimmung während des mehr als dreistündigen Programms.

Voriger Artikel
Strafe für Kinderporno-Nutzer bleibt
Nächster Artikel
Narrenpaar will Vollmer als Chauffeur

Das Showballett des KKK rockte den Saal.

Quelle: Karin Waldhüter

Kirchhain. „Gell, das hat sie gut gemacht!“, fragt am Ende des Abends Uli Holl die begeistert klatschenden Frauen. Denn an diesem Abend hat Uli Holl ihr Mikrofon an ihre Nichte Judith Holl weiter gereicht, die damit zum erstem Mal als Sitzungspräsidentin die Besucherinnen begrüßte.

Fast ein wenig gerührt bedankt sich Judith Holl bei ihrer Vorgängerin: „Ohne sie würde ich heute Abend nicht hier stehen“, sagt sie.

„Wenn am nächsten Tag der Schädel brummt und kracht, dann ist Weiberfastnacht“, stellt die Sitzungspräsidentin dann gleich zu Beginn fest. „Heute geht die Post hier ab“, verspricht sie dem Publikum, um gleich darauf das neu formierte KKK-Ballett anzukündigen. Die Tänzerinnen heimsen mit ihrem gelungenen Gardetanz die erste Rakete des Abends ein. „Männer gibt es an diesem Abend nur an der Kasse, in der Küche und in der Regie“, versichert Holl, um gleich darauf die Showtanzgruppe aus Hatzbach anzukündigen, die mit ihrem Tanz afrikanischen Flair auf die Bühne bringen.

Kolping Fasching Kirchhain

Zur Bildergalerie

Als „Partyluder mit Erfahrung“ stehen dann Judith Holl und Uli Holl gemeinsam auf der Bühne. „Wir ernähren uns lieber flüssig“, bekennen die beiden und Judith Holl legt mit ernster Miene nach: „Ich kann auch trinken ohne lustig zu sein.“ Das Publikum grölt.

Zum 23. Mal ist die Showtanz-Gymnastikgruppe vom SV Dannerod mit dabei. Die „Ladykracher“ begeistern auch an diesem Abend das Publikum. Angeheizt durch Stimmungsrunden der „Skyliners“ erreicht die Stimmung mit dem Auftritt des Männerballetts des Karnevalvereins Laubach einen weiteren Höhepunkt. Prinzessin Eva I. vom Karnevalsverein Laubach hatte die „schönsten Männer“ in die Stadt mitgebracht, in der Eva Ebeling-Stey früher selbst beim KKK aktiv war und vielen Besuchern noch als Mitglied der „Kirchhainer Schnattergänse“ in Erinnerung geblieben ist.

„Ausziehen, ausziehen“, fordert das Publikum, dem kommen einige der Männerballetttänzer allerdings nur bis zur Unterwäsche nach.

von Karin Waldhüter

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr