Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 0 ° heiter

Navigation:
Die Pflaster-Not Auf dem Groth

Kein geld für die Sanierung Die Pflaster-Not Auf dem Groth

Der Stadtverordnete Hans-Heinrich Thielemann (SPD) hat das Thema auf die Tagesordnung gesetzt: Die Stützmauer Unterm Groth bröckelt und die Treppenaufgänge sind im schlechten Zustand.

Voriger Artikel
Eine bunte Show mit kurzem Rückblick
Nächster Artikel
Mal Teufel, Mutter oder Thomas Anders

Hans-Heinrich Thielemann zeigt tiefe Löcher im Mauerwerk einer Treppe. Rosemarie Pilgrim fühlt sich auf dem abschüssigen Pflaster Auf dem Groth unsicher. Sie geht vorsichtshalber in der Regenrinne. Fotos: Matthias Mayer

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Büttenabend
Pfarrer Diethelm Vogel bekannte seine Liebe zum Fußball, besonders zu Borussia Dortmund. Rechtes Bild: Die Wild Chicks waren als Stewardessen und Piloten im Einsatz. Fotos: Yanik Schick

Weil der etatmäßige Sitzungspräsident Alfred Fink aus privaten Gründen kurzfristig passen musste, leitete erstmals Birgit Schmitt den Büttenabend der Stadtallendorfer Kolpingfamilie.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr