Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Der Frust in der Stadt steigt

Bauarbeiten Der Frust in der Stadt steigt

Die Diskussion über die Vielzahl der Baustellen gewinnt an Schärfe: Ein Schild in der Bahnhofstraße brachte gestern den Hessentag und die Baustellen mit dem Unfall vom 17. Juli in Verbindung.

Voriger Artikel
„Das ist eine Katastrophe“
Nächster Artikel
„Unser Ludwig“ streut Mardorfer Platt ein

Die Straße Am Hallenbad ist seit mehreren Wochen eine der Baustellen, die die Bürger in Stadtallendorf zunehmend nerven.

Quelle: Michael Rinde

Stadtallendorf. Vertrocknete Blumen und Kerzen erinnern an den tragischen Unfall einer 68 Jahre alten Stadtallendorferin am 17. Juli. Die Frau hatte versucht, die Bahnhofstraße zu überqueren. Sie stand nach den bisherigen Ermittlungen vor einem Lastzug. Als dieser anfuhr, überrollte er die Frau.

Über den Kerzen auf dem Bürgersteig hing am Mittwoch zumindest kurze Zeit auch noch ein Schild. Sein Text macht den Hessentag für den Unfall verantwortlich. Wer das Schild aufhängte, ist unbekannt. Der Tankstellenpächter entfernte es am Vormittag.

Die Polizei sieht allerdings keinerlei Zusammenhänge. Das Gutachten, das untersucht, ob der Lastwagenfahrer die Frau sehen konnte, liegt zwar noch nicht vor. Aus Sicht der Polizei herrschte zur Unfallzeit kein baustellenbedingt höherer Verkehr in der Bahnhofstraße. „Es war ,Stop-and-Go-Verkehr', der hatte aber nichts mit den Baustellen zu tun“, sagt Polizeisprecher Martin Ahlich. Für die Polizei war der Unfall eine tragische Verquickung von unglücklichen Umständen.

Bei den Bürgern steigt dennoch der Frust über die Baustellenkonzentration, die ab September noch zunimmt. Beide Bahnunterführungen sind dicht, die Niederkleiner Straße ist Baustelle, in der Stadtmitte läuft seit Mai die Umgestaltung des Marktplatzes und der Straße Am Hallenbad, die Bundesstraße 454 ist abschnittsweise gesperrt, der Verkehr muss durch die Stadt.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der OP.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr