Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Das Programm des Festivals gegen Krebs wächst

Planungen Das Programm des Festivals gegen Krebs wächst

Bei den Mitgliedern des Stammtischs "Komm mach mit, tratsch dich fit" gibt es einmal mehr Grund zur Freude.

Voriger Artikel
Wenn Geld einnehmen Geld kostet
Nächster Artikel
Sack für Sack füllt sich der Lastwagen

Tim Frühling kommt zum Festival gegen Krebs des Stammtischs „Komm mach mit, tratsch dich fit“.

Quelle: Privatfoto

Wohra. „Wir haben die verbindliche Zusage, dass nun auch HR3- und Hessen-Fernsehen-Moderator Tim Frühling am Sonntag, dem 31. Mai, Gast des Festivals gegen Krebs sein wird“, berichtet Jens Ratz.

Der Moderator werde sein Buch „Der Kommissar in Badeshorts“ vorstellen und handsignierte Exemplare zur Verfügung stellen, teilt Ratz mit und betont, dass das Programm immer weiter wachse.

Am 29 Mai treten „The Heads“ in Wohra auf. Einen Tag später gebe es Musik der „Spaßrebellen“ und von Stargast „Gina“ aus Österreich.

Das Programm am Sonntag im Überblick

Für Sonntag, 31. Mai, sei dann letztendlich folgendes Programm vorgesehen: Um 10 Uhr gibt es einen evangelischen Gottesdienst mit den Pfarrern Matthias Weidenhagen und Hardy Reineck, der musikalisch von den Posaunenchören aus Wohra und Halsdorf begleitet wird. Um 11 Uhr tritt das Blasorchester Schönstadt auf, ehe sich um 11.45 Uhr noch einmal Schlagerstar Gina die Ehre gibt. Um 12.30 Uhr tritt die Trachtenkapelle Wohratal auf, um 13.15 Uhr folgt Schlagersänger René Weiß. Ab 14 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen, ehe um 14 Uhr eine Frisurenmodenschau folgt. Dazwischen stehen Auftritte der Trachtengruppe Wohra auf dem Programm. Um 15.30 Uhr ist dann Tim Frühling an der Reihe, ehe es um 16.30 Uhr zur Spendenübergabe an die Kinderkrebshilfe Marburg und dem Kehraus kommt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr