Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Das Liebeskarussel dreht sich

Kolpingtheater Das Liebeskarussel dreht sich

Die Handlung steht, die Proben laufen auf Hochtouren. Am 15. und 16. November wird die Niederkleiner Kolpingfamilie ihr beliebtes Theaterstück aufführen. Rund 450 Zuschauer werden erwartet.

Voriger Artikel
Abbruchfirma muss einpacken
Nächster Artikel
Rauschenberg will die Friedhofsgebühren erhöhen

Die Darsteller der Kolpingfamilie lassen die Bühne zum Kuhstall werden. Foto: business images

Quelle: Photographer:Willi Schuhmacher

Niederklein. Mit jedem Tag steigt das Lampenfieber schon ein wenig mehr, berichten die Schauspieler am Rande ihrer Übungsstunden. Für ihr erwartet großes Publikum haben sie sich auch in diesem Jahr wieder etwas einfallen lassen: „Alle wollen Linda!“ heißt die Komödie, die fast 150 Minuten lang unzählige Pointen bereithalten wird. „Die Lachmuskeln werden auf jeden Fall strapaziert“, verspricht Fritz Gnau, der selbst mitspielt und hauptverantwortlich für den Ablauf ist. Am nächsten Wochenende verwandelt sich die Bühne dabei in die gut ausgestattete Stube eines Bauernhofs. Dort lebt der Junggeselle Rainer (Fritz Gnau) gemeinsam mit seiner verwitwten Schwester Linda (Marion Gnau) und seinen Eltern. Linda ist genervt von der Einsamkeit ihres Bruders und beschließt, mittels einer Heiratsannonce nach einer passenden Frau für ihn zu suchen. Parallel wird sie aber selbst stark von einem Installateur umworben. Als sich schließlich zwei Damen auf die Anzeige für Rainer bewerben, nimmt die Geschichte Fahrt auf - und das Liebeskarussell beginnt sich gewaltig zu drehen.

„Das Theater ist für uns eine Tradition geworden, die gewachsen ist“, berichtet Fritz Gnau. Seit vielen Jahrzehnten lädt die Niederkleiner Kolpingfamilie einmal im Jahr dazu ein.

Einige der 9 Laiendarsteller sind bereits seit 40 Jahren mit dabei, andere spielen schon im jungen Alter mit. „Sowohl bei den Aktiven als auch bei den Zuschauern werden Generationen zusammengebracht“, so Gnau, der gegenüber der OP den Einsatz aller Helfer beim Aufbau und der Organisation besonders würdigt. Insgesamt wird die Kolpingfamilie ihr Stück am nächsten Wochenende, am 15. und 16. November, dreimal im Bürgerhaus aufführen. Auftakt ist am Samstag, 15. November, um 14 Uhr mit einer Kindervorstellung. Die beiden Hauptvorstellungen beginnen am Samstag und Sonntag jeweils um 20 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse.

von Yanik Schick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr