Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Polizei sucht Zeugen

Daimler-Fahrer flüchtet und hinterlässt Schaden von 20.000 Euro

Fast schon filmreif endete am Mittwochvormittag eine Kollision zwischen Kirchhain und Niederwald auf der Kreisstraße 32 an der Einmündung zur Bundesstraße 62. Der entstandene Schaden beläuft sich laut Polizei auf rund 20.000 Euro, ein Autofahrer erlitt leichte Verletzungen.
Nach einer Unfallflucht am Mittwochvormittag sucht die Polizei Stadtallendorf nun Zeugen. Ein Daimlerfahrer flüchtete mit geplatztem Reifen von Niederwald bis nach Großseelheim.

Nach einer Unfallflucht am Mittwochvormittag sucht die Polizei Stadtallendorf nun Zeugen. Ein Daimlerfahrer flüchtete mit geplatztem Reifen von Niederwald bis nach Großseelheim.

© dpa

Marburg. Der Unfall ereignete sich gegen 11 Uhr am Mittwoch zwischen einem schwarzen Daimler Benz CL 500 und einem Audi A7 Sportsback. Der 31 Jahre alte Fahrer des Audis stand nach Angaben der Polizei an der Einmündung auf dem Linksabbiegestreifen zur B 62, als der Daimler mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit auf ihn zu kam. Nach eigenen Angaben versuchte der 31-Jährige noch auszuweichen. Wie die Polizei weiter mitteilt, prallte der Daimler dennoch hinten gegen die Fahrerseite des Audis. Dabei sei am Audi ein Sachschaden von mindestens 20.000 Euro entstanden.

Trotz des erheblichen Schadens am eigenen Fahrzeug und einem geplatzten linken Vorderreifen flüchtete der Fahrer des Daimlers mit seinem Auto. Weil der Wagen durch das Fahren auf der Felge Kratzspuren auf der Straße hinterließ und mithilfe von Zeugenaussagen fand die Polizei das abgestellte Fahrzeug in Großseelheim an der Ecke Bornstraße/An der Schanze - vom Fahrer allerdings fehlt jegliche Spur.

Die Polizei Stadtallendorf ermittelt nun wegen Unfallflucht und sucht weitere Zeugen, insbesondere jene, die Angaben zum Fahrer des Daimlers machen können. Die Fahrt auf der Felge von der Unfallstelle bis nach Großseelheim dürfte laut Polizei wegen der damit verbundenen Geräusche aufgefallen sein. Möglicherweise fiel der Daimler bereits vor dem Unfall durch seine überhöhte Geschwindigkeit auf. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Stadtallendorf, Telefon 0 64 28 / 93 05-0 in Verbindung zu melden.


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Polizei sucht Zeugen – Daimler-Fahrer flüchtet und hinterlässt Schaden von 20.000 Euro – op-marburg.de