Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Da kracht es im Gebälk

Konzert Da kracht es im Gebälk

Die Zuhörer ließen die Hüften kreisen, tippten mit den Füßen im Takt und klatschten kräftig in die Hände. Das Konzert von "The Heads" brachte Schwung in das alte Fachwerk der Brücker Mühle.

Voriger Artikel
Zugezogene "in Allendorf verwurzelt"
Nächster Artikel
Wieder steht ein Mülleimer in Flammen

Amöneburg. „Alte Musik, nicht ganz so alt wie die Mühle, von jungen Musikern gespielt“, mit diesen Worten hatte Reiner Nau, Vorsitzender des Brücker Vereins, das Gastspiel der Band „The Heads“ angekündigt. Und so gab es für das begeisterte Publikum in besonderem Ambiente eine gehörige Portion Rock ’n’ Roll auf die Ohren. „Die Mühle hat einfach einen urigen Charme, ganz anders als Marburg oder andernorts“, erzählte Kathrin Franz, die mit Freundin Andrea Junk die „fröhlich leichte Musik von coolen Jungs“ genoss.

Die drei Musiker aus der Region, mittlerweile auch darüber hinaus bekannt, begeisterten die mehr als 80 Besucher im Hof der Brücker Mühle mit Hits von Johnny Cash, Elvis Presley oder den Rolling Stones. Und so erlebten die Besucher bis spät in die Abendstunden eine musikalische Zeitreise durch die 50er, 60er, 70er und teils 80er Jahre.

„Unser Ziel ist es, das alte Bauwerk wieder mit Leben zu füllen“, erklärte Nau. Und das ist dem Brücker Verein sowohl in den vergangenen Jahren gelungen als auch jetzt wieder: Denn es wurde trotz der durch das Kopfsteinpflaster erhöhten Schwierigkeit das Tanzbein geschwungen, geklatscht und mitgesungen.

„Es ist einfach diese Atmosphäre, die es besonders macht“, schwärmte Franziska Marlow, die mit ihrem Mann Andreas mit diesem Konzertbesuch ihren Urlaub einleitete.

von Sophie Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr