Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
DRK-Mitglieder erhalten Lob von einem Geistlichen

weihnachtsfeier DRK-Mitglieder erhalten Lob von einem Geistlichen

Eine besinnliche Adventsfeier genossen rund 100 Mitglieder, Freunde und Förderer der Kirchhainer Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes.

Voriger Artikel
Die letzten Besucher müssen stehen
Nächster Artikel
Weihnachten schon vor dem Fest

Rund 100 Mitglieder genossen die Adventsfeier des Deutschen Roten Kreuzes.Foto: Alfons Wieber

Kirchhain. Nach Liedvorträgen über den „Weihnachtsstern“ und die „Gedanken zur Weihnachtszeit“, mit denen der Singkreis des DRK die Feier eröffnet hatte, bestimmten viele gemeinsam gesungene Weihnachts­lieder das gemütliche Zusammensein der DRK-Mitglieder. Der seit 40 Jahren und aus derzeit rund 20 Frauen bestehende Singkreis ist eines der sozialen Angebote des Vereins.

In seiner Ansprache erinnerte Helmut Buskies, Vorsitzender der DRK-Ortsgruppe, besonders an die enge Verbundenheit des Ortsvereins des DRK mit der Kirchhainer DRK-Bereitschaft und ihrer Vorsitzenden Gisela Wagner: „Wir sind jetzt schon irgendwie eine Einheit, zumindest für Außenstehende. Ohne den anstehenden Veränderungen in der nächsten Zeit vorzugreifen, werden Ortsverein und Bereitschaft künftig noch stärker zusammenwachsen“, betonte Buskies.

Damit spielte der derzeitige Kirchhainer DRK-Vorsitzende auch auf seine Ankündigung während der diesjährigen Jahreshauptversammlung an, sein Amt aus persönlichen Gründen aufzugeben und aus der Stadt wegzuziehen.

Buskies lenkt seit 2002 als Vorsitzender die Geschicke des Ortsvereins. Davor hatte er bereits viele Jahre unter dem damaligen Vorsitzenden Heinrich Röder als Stellvertreter und Schriftführer Erfahrung in der Vorstandsarbeit gesammelt.

Ein Schmankerl der Feier waren die Klavierstücke von Christina Kalb-Heck, die bereits in der Vergangenheit für die DRK-Ortsgruppe gespielt hatte und es sich nicht hatte nehmen lassen, extra für die Feier aus Kassel nach Kirchhain zu kommen.

Für beide Konfessionen sprach Pater Ehrhard und erinnerte dabei auch an die Bedeutung des Weihnachtsfestes. „Sie gehören zu den Menschen, die durch ihre eigenen Taten einen Dienst an den Menschen leisten“, lobte er die DRK-Mitglieder.

Gedichtvorträge von Käthe Vincon, Gerda Hennig und Rosemarie Pilgrim und die Akkordeonstücke der Musikschule Fröhlich rundeten die Feier ab.

Der DRK Ortsverein Kirchhain hat derzeit über 500 Mitglieder - auffällig ist dabei, dass die Frauen gegenüber den Männern überaus deutlich in der Überzahl sind.

von Alfons Wieber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr