Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Cobigolfer müssen zwei Hindernisse überwinden

Meisterschaft Cobigolfer müssen zwei Hindernisse überwinden

Rauschenberger richten die Deutschen Meisterschaften aus. Zwischen Mittwoch, 12. August, und Samstag, 15. August, messen sich Deutschlands beste Cobigolfer auf der Anlage des Hotels „Schöne Aussicht“ an der B 3 bei Schwabendorf.

Voriger Artikel
„Kuchen ist ein Magnet“
Nächster Artikel
Landeskindertrachtenfest rückt näher

Maik Moll bezwingt die „Krone“. Schnurgerade schickt er den Ball durch das Tor und über das Hindernis ins Loch.

Quelle: Lerchbacher

Rauschenberg. Tobias Brandt stellt sich parallel zur ersten Bahn der Cobigolf-Anlage, konzentriert sich, schaut zum Loch, dann auf den Ball und tippt diesen mit seinem Golfschläger letztendlich vorsichtig an. Der Ball rollt durch ein Törchen, beschreibt ganz langsam einen Bogen nach links, kehrt dann zur Mitte der Bahn zurück und fällt ins Loch. Ein Hole-In-One. Ein Standard-Schlag für den Vorsitzenden des Cobi-Golf-Clubs Rauschenberg. Am Ende standen 22 Schläge für 18 Löcher mit verschiedenen Hindernissen zu Buche.

Experte für die Freischlag-Bahn ist derweil Brandts Vereinskamerad Karl-Heinz Mertens. Vom Abschlag aus muss der Ball rund 14 Meter durch die Luft fliegen und im Endkreis landen, der wie ein Trichter geformt und an dessen tiefstem Punkt das Loch ist. Der Rauschenberger wählt einen weichen Ball und schlägt. Kurz vor dem Ziel dotzt die Kugel auf dem Rasen auf, springt in den Betonkreis und landet letztendlich im Loch. Routine für Mertens. Seine Mitspieler sind dennoch begeistert.

Die Freischlagbahn und die ein bis zwei Törchen, die es vor den Hindernissen zu durchschlagen sind, machen den Unterschied zwischen Cobi- und Miniatur-Golf aus, wie es der Otto-Normal-Verbraucher kennt. Die meisten Bahnen in Deutschland sind auf das populäre Spielsystem ausgerichtet. „Lange gab es keinen Hersteller für Cobi-Golf-Bahnen. Da wurde eine Entwicklung verschlafen“, erklärt Brandt, der mit sieben Mitspielern den CGC Rauschenberg bildet. Entsprechend ist auch die Anhängerschar kleiner: Insgesamt gibt es in Deutschland gerade einmal zehn Vereine. Die besten Spieler messen sich in der kommenden Woche auf der Anlage am Hotel „Schöne Aussicht“.

von Florian Lerchbacher

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr