Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Bürgermeister geschüttelt, nicht gerührt

Karussell-Test Bürgermeister geschüttelt, nicht gerührt

Vier Tage lang feiern die Stadtallendorfer ab heute ihr Heimat- und Soldatenfest auf der Festmeile zwischen dem Brunnenkreisel und dem Parkplatz am Freibad.

Voriger Artikel
Rauschenberger können mitverdienen
Nächster Artikel
Das Brummen des "Blitzers" stört die Anwohner

Bürgermeister Christian Somogyi stellte sich Belastungstests in rasenden Karussells. Fotos: Matthias Mayer

Stadtallendorf. Den inoffiziellen Auftakt gab‘s bereits gestern mit dem „Anlassen“ der Fahrgeschäfte auf dem Vergnügungspark am Freibad. Die Veranstalter hatten Kinder und Jugendliche zu kostenlosen Probefahrten eingeladen. Bürgermeister Christian Somogyi ließ es sich als oberste Ortspolizeibehörde nicht nehmen, die großen Fahrgeschäfte persönlich abzunehmen.

Im „Break Dance“ wurde das Stadtoberhaupt mächtig durchgeschüttelt, im „Flying Swing“ immer wieder in luftige Höhen geschleudert um schließlich in der rasenden Berg- und Talbahn enormen Fliehkräften ausgesetzt zu werden. Als Christian Somogyi dieses Karussell verließ, kam er sich vor wie der Lieblingsdrink von James Bond: geschüttelt, aber nicht gerührt.

Zur Erholung durfte der Bürgermeister im Autoscooter Platz nehmen, wo er sich den Fahrkünsten eines sehr jungen Chauffeurs anvertraute, der kaum über das Lenkrad schauen konnte, sich aber mutig gegen zahlreiche Attacken einiger „Verkehrsrowdys zur Wehr setzte.

Max Wagner, dessen Familie den Vergnügungspark seit Jahrzehnten organisiert, sprach von einen qualitativ wie quantitativ noch einmal gegen den Volksfest-Trend gewachsenen Angebot zum Heimat- und Soldatenfest. Das ganz auf Familienfreundlichkeit ausgerichtete Konzept sei weiter optimiert worden: Durch zahlreiche Ruhebänke und die Einrichtung einer Familienzone am Eingang. Vom Biergarten aus hätten Eltern ihre Kinder auf den Kinderkarussells und dem Bungee-Trampolin gut im Blick.

Das Festprogramm

  • Freitag: 13 Uhr: Eröffnung der Fahrgeschäfte auf dem Festplatz vor dem Freibad. 13.15 Uhr: Eröffnung des Weindorfs im Heinz-Lang-Park. 13.30 Uhr: Seniorennachmittag mit Tanzdarbietungen der Seniorentanzgruppe aus der Kernstadt, Livemusik mit dem Sänger und Gitarristen Arnold Görge, dem Männerchor Rostkehechen und der Chanson-Sängerin Ulla Keller. 17 Uhr: Platzkonzert mit dem Heeresmusikkorps II aus Kassel. 20 Uhr: „The Skyliners“ spielen auf der Weindorf-Bühne.
  • Samstag: 14 Uhr: Das Weindorf öffnet; die Bundeswehr stellt sich mit einem Info-Truck und einer Fahrzeugausstellung vor. 15 Uhr: Kindernachmittag unter dem Motto „Stadtallendorfer Superkids“ mit der Kinderliedermacherin Anke Drape. 16.30 Uhr: Boxcamp am Festplatz. 18 Uhr: Empfang einer Delegation aus Alba/Italien. 18.30 Uhr: Die Gruppe Stimm Zoo singt Poplieder a cappella. 20 Uhr: Die „Remember 60‘s Band spielt zum Tanz. 22.30 Uhr: Großes Feuerwerk.
  • Sonntag: 8.30 Uhr: Andacht im Weindorf. 9 Uhr: 27. Stadtallendorfer Stadtlauf mit Start und Ziel im Weindorf. 11 Uhr: Erbsensuppe aus der Feldküche. 13 Uhr: Die „Stadtallendorfer Musikanten“ spielen. 14 Uhr: Skatebord-Contest auf der Skater-Anlage im Heinz-Lang-Park. n Montag: Familientag mit halben Fahrpreisen auf dem Vergnügungspark am Freibad.

von Matthias Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr