Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Bürgermeister-Kandidaten stellen sich Bürgern

Bürgermeister-Kandidaten stellen sich Bürgern

Wer wird in der Nachfolge von Jochen Kirchner neuer Bürgermeister von Kirchhain? Die Antwort auf diese für die Stadt so wichtige Frage gibt es am 6. März gegen 19 Uhr.

Voriger Artikel
Müsli-Generation hat sich entwickelt
Nächster Artikel
Grenzgänge, Altstadtfest und Festzug

Olaf Hausmann.

Kirchhain. Zuvor kämpfen die beiden Kandidaten Dietmar Menz und Olaf Hausmann noch um Zustimmung - dies auch beim Wahlforum der Oberhessischen Presse, das am Donnerstag, 25. Februar, ab 19.30 Uhr im Kirchhainer Bürgerhaus stattfindet. Dort treffen CDU-Mitglied Dietmar Menz, der zugleich für die Grünen und die FDP kandidiert, und der Sozialdemokrat Olaf Hausmann direkt aufeinander. Der Eintritt ist frei. Das Bürgerhaus ist an diesem Abend bewirtschaftet.

Olaf Hausmann ist 50 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Der Diplombetriebswirt arbeitet als Vertriebsdirektor für ein international aufgestelltes Unternehmen. Für die Kommunalpolitik engagiert sich der Kirchhainer seit 30 Jahren. Derzeit ist er SPD-Fraktionsvorsitzender im Stadtparlament.

Dietmar Menz stammt ebenfalls aus Kirchhain, ist verheiratet und Vater von vier Kindern. Der 61-jährige Betriebswirt leitet die Kirchhainer Raiffeisen-Niederlassung und bewirtschaftet im Nebenerwerb seinen Bauernhof. Dietmar Menz gehört als Erster Stadtrat dem Magistrat an und ist damit auch ehrenamtlicher Stellvertreter des Bürgermeisters.

Die beiden Anwärter auf den Chefsessel im Kirchhainer Rathaus stellen sich den Fragen der Moderatoren Till Conrad und Matthias Mayer zu den für Kirchhain besonders relevanten Politikfeldern.

Wie immer bei diesen Anlässen bekommen auch die Bürger die Gelegenheit, den Kandidaten auf den Zahn zu fühlen. Über die Saal-Mikrophone können die Besucher ihre Fragen an Olaf Hausmann und Dietmar Menz in zwei Bürger-Fragerunden stellen. Wer am 25. Februar nicht ins Bürgerhaus kommen kann, hat die Möglichkeit, seine Fragen mit der Betreffzeile OP-Wahlforum an die Redaktion zu mailen. Die Adresse lautet: stadtallendorf@op-marburg.de. Die Redaktion gibt die Fragen an die Kandidaten weiter.

n Die Stadt Kirchhain und die Oberhessische Presse laden zudem am Wahlabend zu einer gemeinsamen Wahlparty in den großen Saal des Kirchhainer Bürgerhauses ein. Die Party zur Bürgermeisterwahl beginnt um 17.30 Uhr. Dazu werden die beiden Kandidaten und die Spitzen der im Stadtparlament vertretenen Parteien erwartet. In Echtzeit werden die vom Kirchhainer Wahlamt erfassten Teilergebnisse aus den zwölf Kirchhainer Stadtteilen und den fünf Wahlbezirken der Kernstadt auf eine Leinwand projiziert, so dass die Besucher den Wahlausgang live verfolgen können. Dazu gibt es Interviews, Reaktionen und Analysen zu den Teilergebnissen und natürlich zu dem mit Spannung erwarteten Endergebnis.Kirchhains Hauptamtsleiter Dirk Lossin, der unter anderem auch für die Bürgermeisterwahl und die Kommunalwahl zuständig ist, erwartet die ersten Teilergebnisse um 18.15 Uhr und das Endergebnis für 19 Uhr. Ermöglicht wird das frühzeitige Endergebnis durch die vom Land Hessen erlassene Vorgabe zur Reihenfolge der Auszäh-lung. Zuerst werden die Stimmen für die Bürgermeister-Wahlen ausgezählt, dann die für die Kreistagswahlen und dann schließlich die Stimmzettel für die Wahl zu Stadtverordnetenversammlungen und Gemeindevertretungen. Deshalb wird es für die Wahl der Kirchhainer Stadtverordnetenversammlung am späteren Wahlabend lediglich ein Trendergebnis geben.

von Matthias Mayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr