Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Blützenzauber ersetzt Mais

Kirchhainer Modellversuch Blützenzauber ersetzt Mais

Die Stadt Kirchhain hat sich mit der Eon Mitte AG auf einen Modellversuch geeinigt.

Voriger Artikel
Schüler üben sich in den Knigge-Regeln
Nächster Artikel
Truppe fehlen Freizeitmöglichkeiten

Kirchhains Bürgermeister Jochen Kirchner fand durch Internet-Recherche eine Alternative zur Energiepflanze Mais.

Quelle: Matthias Mayer

Kirchhain. In der Stausebacher Biogasanlage, die der Konzern noch in diesem Jahr bauen will, soll der Einsatz einer Wildblumenmischung als Ersatz von Energie-Mais erprobt werden.

Das teilte Bürgermeister Jochen Kirchner (parteilos) im Gespräch mit dieser Zeitung mit. Eon finanziert den Modellversuch, wird dafür aber von weiteren Kompensationsleistungen für den Bau der Anlage befreit.

Der Versuch hat bundesweite Bedeutung, denn im Zuge des Biogasanlagen-Booms hat sich der Anbau von Energie-Mais in Deutschland vervielfacht – mit zum Teil fatalen Folgen für Umwelt-, Arten- und Landschaftsschutz.

von Matthias Mayer

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten OP oder bereits am Mittwochabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr