Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Bildungsreihe widmet sich Umweltthema

Nachhaltigkeit Bildungsreihe widmet sich Umweltthema

In einer gemeinsamen Vortragsreihe für Senioren wollen die Volkshochschule, die Ferrero Opera Sociale und die Stadtverwaltung das Thema Nachhaltigkeit unter die Lupe nehmen.

Voriger Artikel
Neue Klos und ein Appell
Nächster Artikel
Auf der Jagd nach dem großen Geld

Gabriele Rizzi (von links), Birgit Thiel, Gabriele Clement und Angela Springer stellen das Programm der neuen Reihe für Senioren mit dem Titel „Der Nachhaltigkeit auf der Spur“ vor.Foto: Klaus Böttcher

Stadtallendorf. Die gemeinsame Veranstaltungsreihe ist nach zwei Jahren zu einem solchen Renner geworden, wie es die Organisatoren anfangs nicht gedacht hatten. „Wir wollen keine Ratgeber für Seniorinnen und Senioren sein und wollen ihnen auch nichts beibringen“, betont die Leiterin der Kreisvolkshochschule Gabriele Clement bei der Vorstellung des neuen Programms unter dem Titel „Der Nachhaltigkeit auf der Spur“. Ihr zur Seite standen dabei ihre Mitarbeiterin Angela Springer, die Seniorenbeauftragte der Stadt Stadtallendorf, Birgit Thiel, und Gabriele Rizzi von der Ferrero Opera Sociale.

Nach der Energie im Jahr 2014 und der Gesundheit im Jahr 2015 steht in diesem Jahr der Begriff Nachhaltigkeit im Mittelpunkt der Veranstaltungen. „Gerade weil dieser Begriff aktuell so inflationär gebraucht wird und sich zum schwammigen Synonym für verantwortliches Handeln und Umweltschutz entwickelt hat, widmen sich die Veranstaltungen der Reihe der Frage, was genau sich eigentlich hinter dem Schlagwort verbirgt“, betont Clement.

Das beleuchtet bereits bei der Auftaktveranstaltung am 15. September um 14.30 Uhr in der Stadtallendorfer Stadthalle Stefan Nowack von HessenForst. Unter dem Thema „Die (Wieder-)Entdeckung der Nachhaltigkeit - Ursprung, Entwicklung, Perspektiven“ wird er einen Einblick in die Thematik geben und unter anderen über den Ursprung des Begriffs aus der Forstwirtschaft referieren.

Insgesamt wird das Thema Nachhaltigkeit bei neun Veranstaltungen aus unterschiedlichen Perspektiven theoretisch und praktisch behandelt. Auf dem Programm stehen beispielsweise der Besuch bei einem Jungschäfer, die Vorstellung einer „Zeit- und Tauschbörse“ oder ein Vortrag über den sogenannten „ökologischen Fußabdruck“. Einige Veranstaltungen haben auch einen regionalen Bezug, und wie bei den bisherigen Reihen kommt auch der Humor nicht zu kurz.

Die Veranstaltungen von Oktober bis Juni nächsten Jahres finden in der Regel jeweils am dritten Donnerstag des Monats von 14.30 bis 16 Uhr in der Stadthalle Stadtallendorf statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es wird eine Gebühr von zwei Euro pro Person erhoben.

Einen Informationsflyer mit allen Terminen und Themen sowie den Kontaktdaten der Veranstalter gibt es bei der Stadtverwaltung Stadtallendorf, der Ferrero Opera Sociale oder im Internet unter www.vhs.marburg-biedenkopf.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr