Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Berufsorientierung direkt vor Ort

Georg-Büchner-Schule Berufsorientierung direkt vor Ort

Im Unterricht lernten Achtklässler der Georg-Bücher-Schule die Grundlagen „rund ums Auto“. Zum Abschluss informierten sie sich im Autohaus Horst über Berufe, die das Kfz-Gewerbe bietet.

Voriger Artikel
Im Jahr der Wälder auf Entdeckungstour
Nächster Artikel
„Irgendwann ist Schluss mit lustig“

Firmeninhaber Heinrich Horst (Dritter von links) erklärt den Stadtallendorfer Schülern in seiner Lackiererei die Funktion einer Farbspritzpistole.

Quelle: Alfons Wieber

Stadtallendorf / Rauschenberg. Als Höhepunkt ihrer vertiefenden Berufsorientierung (vBO) „Rund ums Auto“ haben Schüler aus den achten Klassen des Haupt- und Realschulzweigs der Stadtallendorfer Georg-Büchner-Schule das Rauschenberger Autohaus Horst besucht.

Die Firmeninhaber Doris und Heinrich Horst führten die 13- bis 15-jährigen Jugendlichen durch ihren Betrieb und erklärten dabei die einzelnen Berufsbilder und Ausbildungsmöglichkeiten, die das Kfz-Gewerbe bietet.

Begleitet wurden die potenziellen Berufsanfänger von Barbara Voeth, Leiterin des Hauptschulzweigs, Jochen Küppers, Industriemeister, Fahrlehrer und Dozent des Grone Bildungszentrums bei der Berufsorientierung, Marc Apfelbaum vom Fachbereich Familie Jugend und Soziales des Landkreises und von Andreas Tauche, Projektkoordinator des Grone Bildungszentrums Hessen.

Die Georg-Büchner-Schule in Stadtallendorf hat in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit Marburg, dem Fachbereich Familie, Jugend und Soziales des Landkreises Marburg-Biedenkopf und dem Grone Bildungszentrum Hessen, welches das Projekt federführend betreut, ein praxisorientiertes Angebot für die frühzeitige Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler eingerichtet.

Den Sinn des Konzepts sehen die Projektverantwortlichen darin, über das praxisnahe und handwerkliche Lernen den Schülern die Berufswahl zu erleichtern und eine Verbesserung ihrer Ausbildungsvoraussetzungen zu ermöglichen.

von Alfons Wieber

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr