Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Beliebte Mitarbeiterin feiert

Jubiläum Beliebte Mitarbeiterin feiert

Mit Herzblut im Einsatz für Senioren: Seit 25 Jahren steht Barbara Weinert in Diensten des Altenzentrums der Arbeiterwohlfahrt.

Voriger Artikel
Künstler sollen Rauschenberg erobern
Nächster Artikel
Neue Brücke führt bald zum Wahrzeichen

Barbara Weinert (von rechts) ließ sich von Hedwig Clasani, Maria Sippel und Joachim Wagner anlässlich ihres Dienstjubiläums feiern.

Quelle: Karin Waldhüter

Stadtallendorf. Die Stadtallendorfer Arbeiterwohlfahrt hatte für Barbara Weinert eine kleine Feierstunde organisiert, während der die Jubilarin von Einrichtungsleiterin Hedwig Clasani, Betriebsratsvorsitzendem Joachim Wagner und Pflegedienstleiterin Maria Sippel großes Lob, einen Blumengruß und eine Zuwendung erhielt. Dabei wurde deutlich, wie sehr sich Barbara Weinert in den vergangenen 25 Jahren in der Seniorenarbeit stark gemacht hat und wie beliebt die 52-Jährige bei Bewohnern und Mitarbeitern gleichermaßen ist.

Ab Mitte Mai 1992 hatte die gelernte Krankenpflegehelferin ihre Arbeit in der Einrichtung angetreten und wurde schnell in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Als junge, alleinerziehende Mutter sei sie nach Stadtallendorf gekommen und habe sich schnell Respekt verdient, erinnerte sich Clasani.

Sprachpilotin ist Ansprechpartnerin und Begleiterin

2013 legte Weinert die Qualifikation zur Sprachpilotin für Pflegeberufe ab und wurde zwei Jahre später Sprachbegleiterin für das Gesundheitswesen. Dabei habe sich Weinert ein Basiswissen in „humaner Gesprächsführung, aktivem Hinhören und einen bewussten Umgang mit Worten, Sprache und Haltung angeeignet“ - das sie auch in das Team einbringe, stellte Clasani heraus und ergänzte: „Dieses Wissen befähigt sie, einen kompetenten und menschenwürdigen Umgang mit unseren Bewohnern, Kollegen und Kooperationspartnern zu pflegen.“

Als Sprachpilotin sei sie Ansprechpartnerin und Begleiterin „in allen Belangen eines guten, freundlichen und friedvollen Betriebsklimas“. Sie achte auf den Sprachgebrauch und die wertschätzende Behandlung der Bewohner hob Clasani hervor. „Sie ist eine äußerst beliebte Mitarbeiterin, die aufgrund ihrer natürlichen, fröhlichen, humorvollen Art sich den Respekt der Einrichtung- und Pflegedienstleitung und aller Kollegen erworben hat“, betonte die Einrichtungsleiterin. Seit einigen Monaten bringe Weinert ihren Hund „Nike“ mit in die Einrichtung und erfreue damit die Heimbewohner. „Sie ist immer bereit, bei Engpässen einzuspringen“, hob Clasani hervor und sprach der Geehrten ihren Respekt aus.

Maria Sippel würdigte die Jubilarin als „Mitarbeiterin mit Herz“, und auch Joachim Wagner fand viele anerkennende Worte. Unter anderem sagte er: „Du bist die gute Seele in unserem Wohnbereich. Wer dich an der Seite hat, der weiß: Wir schaffen das.“

von Karin Waldhüter

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr