Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Bei der Beitragserhöhung schwingt Kritik mit

MGV Kirchhain Bei der Beitragserhöhung schwingt Kritik mit

Karl Klingelhöfer, Helmut Schraub und Heinrich Thielemann sind seit 60 Jahren aktive Sänger des MGV Kirchhain. Doch nicht nur sie bekamen eine Auszeichnung.

Voriger Artikel
Gleich beim Start gibt es Hochbetrieb
Nächster Artikel
Die unvergessliche Vergangenheit

Nach der Wahl des Vorstandes (linkes Bild) zeichneten Heinrich Maus (rechtes Bild, rechts) sowie Konrad Bender (von links) und Gerhard Jockel die langjährigen Sänger Helmut Schraub, Heinrich Vollmerhausen, Wilhelm Stiel, Eckhardt Kramer, Heinrich Thielemann und Karl Klingelhöfer aus.Fotos: Karin Waldhüter

Kirchhain. Die Mitglieder des MGV Kirchhain bestätigten ihren Vorstand im Amt. Beim Blick zurück gab es allerdings nicht nur Positives zu berichten: Vorsitzender Gerhard Jockel kritisierte die Stadt, die den Sängern beim traditionsreichen Dämmerschoppen 1000 Euro für die Nutzung des Marktplatzes, für die Beschilderung und die Toilettenanlagen abgeknöpft hatte. Da dann auch noch das Wetter schlecht war, hätten die Sänger Verlust gemacht, berichtete Pressesprecher Helmut Seim und begründete so die Erhöhung des Mitgliedsbeitrages, der angesichts des Verlustgeschäfts notwendig geworden sei: „Die Zeiten, in denen der Marktplatz während des Dämmerschoppens voll war, sind vorbei.“ Jockel kommentierte, der Verein müsse sich über die Zukunft der Veranstaltung Gedanken machen angesichts der finanziellen Belastung und der Altersstruktur des Vereines.

Rückblick auf ein Jahr mit vielen Auftritten

Er erinnerte aber auch an Höhepunkte wie die Teilnahme an der Feier zur Einweihung des Bürgerhauses und das traditionelle Maisingen. „Mit dem Besuch der Übungsstunden können wir zufrieden sein“, betonte er. Ein ereignisreiches Jahr liege hinter den Sängern, stellte Chorleiter Bernhard Wieber fest: „Wir haben viele Auftritte gehabt. Ein gutes Zeichen dafür, dass der Verein in der Stadt einen festen Bestand hat.“

Unkompliziert und einstimmig gestalteten sich die Wahlen.

Besonders waren aber auch die Ehrungen. Konrad Bender überreichte im Auftrag des Sängerbundes Kurhessen und des Hessischen Sängerbundes die Auszeichnung und lobte den großen Einsatz der Aktiven. „Es ist schon etwas ganz Besonderes, wenn ein Verein gleich drei aktive Mitglieder hat, die für 60 Jahre aktives Singen ausgezeichnet werden“, freute sich Jockel.

von Karin Waldhüter

Ehrungen und Wahlen

Ehrungen

60 Jahre aktives Singen: Karl Klingelhöfer, Helmut Schraub und Heinrich Thielemann.

40 Jahre: Eckhardt Kramer, Wilhelm Stiel und Heinrich Vollmerhausen.

Wahlen

Vorsitzender: Gerhard Jockel, Stellvertreter: Heinrich Maus; Schriftführer: Otto Busch, Stellvertreter: Heinz Thielemann; Kassenführer: Reinhard Görge, Stellvertreter: Joachim Briele; Pressewart: Helmut Seim; Notenwarte: Eckhard Wagner und Klaus Weber; Passivenvertreter: Konrad Hofmann und Peter Sengstock; Kassenprüfer: Eckhardt Kramer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr