Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Baumeister singen Mallorca-Songs

Karneval in Niederklein Baumeister singen Mallorca-Songs

Im bunt geschmückten Sandhasenbau begrüßte Sitzungspräsident Frank Richter die Narrenschar mit einem dreifach kräftigen Helau.

Voriger Artikel
Rauschenberg hat jetzt ‘ne Prinzenstraße
Nächster Artikel
Mehrheit möchte "nur" renovieren

Die „Gleer Tanzmädels“ zeigten, was Mädchen wollen. Das untere Bild zeigt einen Ausschnitt aus dem Auftritt des NKC-Männerballetts, das Baumeister darstellte. Fotos: Sophie Kaufmann

Niederklein. Um die Feiernden auf den Abend einzustimmen, zeigten die NKC-Garde und die Kolpingfunken ihr Können. Sie ließen die Beine in die Höhe fliegen und sprangen in den Spagat - das alles passierte mit einem Lächeln auf den Lippen. Nach den Tänzen gab es die traditionellen „Bekaaanntmachungen“ von Ortsdiener Heini Schleich. Dieser nahm nicht nur Bürgermeister Christian Somogyi aufs Korn, sondern berichtete auch über den Bau der Autobahn 49 oder die Zusammenlegung der Niederkleiner Kirchengemeinde mit den dreien in Stadtallendorf. „Unser Gleer Jagdpächter hat neulich ein seltsames Tier beobachtet. War das etwa ein Ilwedritsch?“, mutmaßte er über die Lebewesen in der Niederkleiner Gemarkung.

Zweifel an „Papas Nutzen“

Hollywood holten dann die Kleinsten nach Niederklein: Die Tanzgruppe „Black Pearls“ tanzte zu Dirty Dancing. Ein Zwiegespräch von Vater und Sohn stellten Simon und Frank Richter dar, die die Zuschauer mit alltäglichen Familiengeschichten zum Lachen brachten. „Der Storch bringt die Kinder, das Christkind die Geschenke und auf der Bank kriegen wir Geld. Wozu brauchen wir dich da noch, Papa?“, fragte der Sohnemann. Der Saal brach in Gelächter aus. Anschließend machte die Tochter des Sitzungspräsidenten, Sophie, ihren Kindheitstraum als Teenager-Tanzmariechen wahr. Einen neuen Radiosender stellten die Funk-Sandhasen vor, doch da gab es immer wieder Probleme mit der Übertragung. Von der Fußball-Live-Übertragung über eine Kochshow bis hin zu Leichtathletik-Nachrichten schwankte die Verbindung, und die vermischten Sätze brachte die Narrenschar immer wieder zum Lachen.

Niederkleins Narren feierten ausgelassen.

Zur Bildergalerie

Jenny Reißner zeigte als NKC-Tanzmariechen ihr Können mit Radschlag, Rückwärtsrolle und Spagat. Ruhig, so hatte sich der Bürgermeister den Abend wohl vorgestellt, doch Somogyi hatte falsch gedacht. Er musste „arbeiten“ und trat gemeinsam mit dem Ortsvorsteher Hartmut Koch als Vorhang im Theaterstück des Elferrates auf. Die „Naue Gleer Nautnotze“ brachten den Saal mit ihrer Vorstellung des TV-Programmes vom katholischen Gottesdienst bis zur Tagesschau und passenden Partyliedern zum Beben. In pinkfarbenem Tüllkleid, mit Glitzer und Krönchen zeigten die Gleer Tanzmädels was Mädchen wollen.

Das NKC-Männerballett trat als Baumeister auf und brachte die Niederkleiner Narren zum Finale mit Mallorca-Stars in noch bessere Stimmung als ohnehin schon. Gemeinsam sangen Aktive sowie Zuschauer „Heut feiern wir Karneval“ und ließen den Abend mit Polonaise und Tanz ausklingen.

von Sophie Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr