Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Autofahrer verstirbt nach Unfall bei glatter Fahrbahn

Kollision mit Lastzug Autofahrer verstirbt nach Unfall bei glatter Fahrbahn

Die Landesstraße 3290 zwischen Stadtallendorf und Niederklein musste gestern Abend ab etwa 18.45 Uhr für mehrere Stunden gesperrt werden.

Voriger Artikel
Verkürzt, aber weiter stimmungsvoll
Nächster Artikel
Nothvogel macht die 25 Jahre voll

Das Wrack des Kleinwagens, in dem das Unfallopfer unterwegs gewesen war, zeugt von der Schwere der Kollision mit einem entgegenkommenden Lastzug.

Quelle: Michael Rinde

Stadtallendorf. Rettungsdienst und Feuerwehr kämpften gestern Abend vergebens um das Leben eines Unfallopfers. Gegen 18.40 Uhr war es auf der L3290 zwischen Stadtallendorf und Niederklein zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Lastzug und einem Kleinwagen gekommen. Nach ersten Angaben der Polizei am Unfallort fuhr der Lastzug in Richtung Stadtallendorf, als ein entgegenkommender Kleinwagen außer Kontrolle und auf die Gegenspur geriet. „Wir gehen im Moment davon aus, dass Schnee- und Eisglätte eine große Rolle dabei gespielt haben“, erklärte ein Polizeibeamter.

Fahrer wird aus Auto geschleudert

Bei der Kollision wurde der Autofahrer aus dem Fahrzeug geschleudert. Ein zufällig vorbei kommender Feuerwehrmann habe den Schwerstverletzten zunächst versorgt, bis der Rettungsdienst eintraf, sagte Daniel Prinz, Einsatzleiter der Feuerwehr und stellvertretender Stadtbrandinspektor gegenüber der OP. Die Feuerwehren aus Stadtallendorf und Niederklein leuchteten die Unfallstelle aus, beseitigten ausgelaufene Kraftstoffe und sicherten den Unglücksort. Da auch der Beifahrer-Airbag des Kleinwagens ausgelöst hatte, wurde die Umgebung des Unglücksortes von Feuerwehr und Polizei großräumig nach möglichen weiteren Verletzten abgesucht. Die vorsorgliche Suche blieb aber ohne Ergebnis. Zeitweise waren 45 Feuerwehrleute im Einsatz.

Das Unfallopfer verstarb noch an der Unfallstelle an den Folgen seiner schweren Verletzungen. Der Lastwagenfahrer kam mit dem Schrecken davon. Bis zum Redaktionsschluss dieser Seite war die Identität des Kleinwagen-Fahrers gestern Abend nach Polizeiangaben unklar. Eine Sachverständige muss jetzt den genauen Unfallablauf klären. Die Schadenshöhe stand gestern noch nicht fest.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr