Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Ausstellung passt in fußballverrückte Zeit

Fest Ausstellung passt in fußballverrückte Zeit

Theater, Vernissage, Spiel und Spaß, Live-Musik und Fußball: Rund um den Besuch des Mittelhessischen KinderKulturSommers hatte der Bürger- und Verschönerungsverein ein unterhaltsames Programm für Jung und Alt gestrickt.

Voriger Artikel
Bauer Rolf sucht Frau
Nächster Artikel
Umweltschützer legen Wert auf Naturpädagogik

Vor dem Dorfgemeinschaftshaus gab es verschiedene Aktionen, im Gebäude warteten ein Puppentheater und eine Bilderausstellung auf die Besucher.Fotos: Waldhüter

Schönbach. Gewachsen aus dem Bürger- und Verschönerungsverein hat es sich der Schönbacher Trägerverein „Dorfgemeinschaftshaus“ zum Ziel gemacht, das Haus mit Leben zu füllen. Mit dem Sommerfest erreichten die rührigen Vereinsmitglieder dies allemal. Denn zur Vorstellung des Mittelhessischen KinderKulturSommers mussten sogar noch Stühle herbei geschafft werden, damit die rund 100 großen und kleinen Besucher einen Platz finden konnten.

Zu Gast im Dorfgemeinschaftshaus war das Marotte-Figurentheater aus Karlsruhe mit Carsten Dittrich und Friedericke Krahl. Mitgebracht hatten die Akteure nicht nur ihre holzgeschnitzten Figuren, sondern auch eine Drehbühne, hinter der sie die Geschichte rund um Räuber Hotzenplotz unterhaltsam präsentierten.

Dass die Besucher an diesem Nachmittag das Angebot des Mittelhessischen KinderKulturSommers kostenlos nutzen konnten, sei durch die Unterstützung der Stadt Kirchhain möglich geworden, berichtete der Vereinsvorsitzende, Wolfgang Kurz.

Vor dem Dorfgemeinschaftshaus waren zum Schutz vor dem Regen Pavillons aufgebaut worden. Neben der Vorstellung des Marotte-Theaters warteten ein Kuchenbuffet, Flammkuchen, Würstchen, piemontesische Weine und eine Vernissage mit acht Bildern von Jörg Götzfried mit dem Titel WM auf die Besucher. Götzfried ist gleichzeitig Bandleader der Kasseler Dylan-Discover-Band „Dylans Dream“, die später, ganz im Stil von Bob Dylan, für gute Unterhaltung sorgte. „Die Ausstellung mit dem Titel WM passt voll in die Zeit, wobei WM eigentlich für ,wilde Männer‘ steht“, berichtet Horst Barthel. Er hatte die Idee gehabt, die Ausstellung ins DGH zu holen.

Die Bilder entstanden im Jahr 2009 und waren bereits im Spiegelslustturm zu sehen. Als Vorlage hatten Götzfried Pressefotos gedient. Zu erkennen sind bekannte Fußballspieler wie Torsten Frings oder Kevin Kurányi. Den Fußballspielern nahm der Künstler Trikot und Ball weg, zog ihnen stattdessen einen Anzug an und gab damit den Bildern einen völlig neuen Inhalt.

Spiel und Spaß erwartete die jüngeren Besucher auf dem Mehrgenerationenspielplatz. Die Kinder trotzten dem Wetter: Zwischen den Regenschauern herrschte reger Betrieb an den Spielgeräten. Der Bauwagen war geöffnet, und gemeinsam mit Ruth Sandrock von der Jugendförderung Kirchhain gestalteten die Kinder einen „Räuber Hotzenplotz“. Die jungen Besucher konnten auf eine Torwand schießen, Schach spielen, bauen, klettern und kegeln -all das auf dem angrenzendem Mehrgenerationenplatz.

Ermöglicht wurde die Veranstaltung durch viele Spenden, berichtete Kurz. Erst kürzlich erhielt der Verein eine Spende in Höhe von 500 Euro von der VR-Bank Hessenland.

„Das Geld will der Verein dazu nutzen eine Behausung für die Schachfiguren zu schaffen, damit die Figuren in Zukunft draußen bleiben können und trotzdem trocken gelagert sind“, berichtet Kurz.

von Karin Waldhüter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr