Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Außergewöhnliches Gastspiel

Patricia Kelly kommt Außergewöhnliches Gastspiel

Am 6. März 2016 tritt Patricia Kelly in der Stiftskirche Amöneburg auf. „So können wir Menschen erreichen, die sonst nicht mehr in die Kirche kommen“, hofft Pfarrer Marcus Vogler.

Voriger Artikel
Schmidt steht nun offiziell am Ruder
Nächster Artikel
Friteuse geht in Flammen auf

Patricia Kelly liest im März in der Stiftskirche aus ihrer Autobiografie „Klang des Lebens“.

Quelle: Peter Becher

Amöneburg. Die 1990er Jahre war die erfolgreichste Zeit der Kelly Family. Inzwischen gehört die Musikgruppe der Geschichte an, die Familienmitglieder haben aber mehr oder weniger erfolgreich Solokarrieren eingeschlagen.

Doch warum soll Patricia Kelly ausgerechnet in der Amöneburger Stiftskirche gastieren? Weil die Lesung ihrer Autobiografie „Klang des Lebens“ und das dazugehörige Akustikkonzert nicht nur beeindruckend seien soll, sondern die 46-Jährige auch noch eine gläubige Frau ist, wie Pfarrer Marcus Vogler erläutert.

„Ich glaube, wir können durch einen solchen Auftritt Menschen mit der christlichen Botschaft erreichen, die wir durch normale Gottesdienste nicht erreichen“, ergänzt er und betont: „Ich habe den Eindruck dass wir die Menschen immer weniger erreichen, weil immer weniger von ihnen den Weg in die Kirche finden und ich keine Möglichkeit bekomme, sie anzusprechen.“

In Lesungen traurigen Lebensereignissen gewidmet

Entsprechend suche er nach anderen Wegen, um den Kontakt aufzunehmen - zum Beispiel über Facebook oder seine adventliche „E-Mail-Impuls-Aktion“, bei der er in diesem Jahr die Rekordzahl von 662 Adressaten verbucht. Ein nächster Mosaikstein in diesem Konzept ist das Gastspiel von Patricia Kelly am Sonntag, 6. März, um 19 Uhr. Die Mitvierzigerin war beim Hessentag in Hofgeismar in der Kirche aufgetreten - und begeisterte die Vertreter des Bistums Fulda, die sie für eine Reihe von Auftritten in Kirchen verpflichtete.

In den Lesungen aus ihrer Biografie widmet sie sich traurigen Ereignissen ihres Lebens wie Fehlgeburten, Burnout, einer Brustkrebserkrankung oder dem Tod der Mutter. Aber auch lustige Anekdoten dürfen nicht fehlen: Zum Beispiel erklärt sie, warum ein abgebrochener Zahn ihre jahrelang das Lächeln nahm.

„Welche Stellen sie aus ihrem Buch vorliest, kann man im Vorfeld natürlich nicht sagen“, erklärt Vogler. Er ist sich aber sicher, dass es in der Kirche andere Passagen werden als beispielsweise bei Auftritten in Stadthallen: „Sie füllt den Raum mit ihrer Persönlichkeit.“

Achterbahnfahrt durch vier Jahrzehnte

Ihre Autobiografie „Der Klang des Lebens“, veröffentlichte Kelly im Jahr 2014. Sie beschreibt es als eine „Achterbahnfahrt durch vier Jahrzehnte, die ihresgleichen suchen“. Das Werk umfasst 300 Seiten. Die erste Lesung, bei der die Musikerin auch Akustiksongs spielte, war nach Auskunft ihres Teams binnen Sekunden ausverkauft.

Karten für Patricia Kellys Gastspiel am 6. März 2016 um 19 Uhr in der Stiftskirche gibt es in den beiden Pfarrbüros in Amöneburg und Mardorf und im Johanneshaus.

von Florian Lerchbacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr