Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Auch Kreistag widmet sich Intercity-Halten

Dringlichkeitsantrag Auch Kreistag widmet sich Intercity-Halten

Der Kreistag könnte das Bündnis, das sich im Februar für mehr Intercity-Halte in Stadtallendorf bildete, anschließen. CDU und SPD haben einen Dringlichkeitsantrag gestellt.

Voriger Artikel
Frauen fühlen sich diskriminiert
Nächster Artikel
Training und Spaß schweißen zusammen

Seit Sommer 2010 ist der Stadtallendorfer Bahnhof modernisiert . Die Bahnsteige sind barrierefrei erreichbar.

Quelle: Thorsten Richter

Stadtallendorf. Im Werben um zusätzliche Halte von Intercitys in Stadtallendorf soll es zusätzliche politische Unterstützung geben. Die Koalitionsparteien CDU und SPD im Kreistag bringen einen Dringlichkeitsantrag ein. Er muss allerdings vom Gremium formell noch nachträglich auf die Tagesordnung genommen werden. Die Zeit drängt. Der Kreistag berät am 1. Juli letztmals vor der Sommerpause. Bei der Bahn dürften die Entscheidungen für den Winterfahrplan wohl im Laufe der Monate August und September fallen.

Der Kreistag soll sich in dem Koalitionsantrag hinter das im Februar besiegelte Bündnis von Politik, Industrie und Bundeswehr für mehr Intercityhalte stellen. In ihrem Entwurf betonen CDU und SPD die Bedeutung, die eine Anbindung Stadtallendorfs an das Fernzugnetz der Bahn AG wirtschaftlich hätte. Effekte erwarten die beiden Parteien dabei weit über Stadtallendorf hinaus bis in den Kreis Waldeck-Frankenberg.

Gemeinde Wabern führt Gespräche mit Bahn AG

Wie die OP am Donnerstag berichtete, gibt es konkrete Überlegungen, der Gemeinde Wabern im Schwalm-Eder-Kreis fünf ihrer sieben Intercity-Halte wegzunehmen und sie Stadtallendorf zuzuschlagen. In diesem Punkt zeigen sich die Koalitionsparteien diplomatisch. Sie „hoffen“, dass Verbesserung für Stadtallendorf nicht zu Lasten anderer Landkreise gehen werden.

Die Gemeinde Wabern hatte ihrerseits in den vergangenen Wochen Unterstützer mobilisiert. Sie führt derzeit noch Gespräche mit der Bahn AG.

Aktuell hält täglich am frühen Morgen in Stadtallendorf ein einzelner Intercity in Richtung Frankfurt. Die Bahn spricht davon, dass dieser Zug bereits nach wenigen Monaten sehr gut angenommen wird. Im Wirtschaftsausschuss des Kreistags wurde der Dringlichkeitsantrag bereits einstimmig gebilligt.

von Michael Rinde

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr