Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Auch Häschen und Drachen zieren Ostereier

Eiermarkt Auch Häschen und Drachen zieren Ostereier

27 Ostereiermalerinnen und ein -maler zeigen beim 37. Erfurtshäuser Ostereiermarkt im Mardorfer Bürgerhaus ihre kleinen Kunstwerke, die sie in den verschiedensten Techniken verziert haben.

Voriger Artikel
Baukosten steigen wieder deutlich
Nächster Artikel
Kommt die rot-rote Zählgemeinschaft?

Mardorf. Natürlich ist das für die Region klassische Oberhessische Wachsbatikei beim Ostereiermarkt Erfurtshausen am häufigsten vertreten. Insgesamt ist die Vielfalt aber wieder einmal riesig: Maria Frese (Mühlheim) präsentiert Eier, die sie mit Wachsschnüren und religiösen Motiven verziert hat. Monika Wirth (Randersacker) setzt indes auf die unwahrscheinlich aufwändige Bohr- und Frästechnik: Zwischen 30 und 50 Stunden benötigt sie, um am liebsten Drachen in die Eierschalen zu bohren: „Ich bin Fan von Fantasy-Büchern“, gibt sie zu. Helga Ströhler (Homberg) nutzt derweil die Aquarell-Technik, um Bilder und Sprüche aus dem Buch „Die Häschenschule“ auf die Eier zu bringen - während Tabitha Ludwig (Hüttenberg) für ihre Porträts Acrylfarbe verwendet oder die Schalen ebenfalls mit kleinen, feinen Löchern gestaltet.

Fakt ist: Es gibt kleine Kunstwerke in verschiedensten Ausführungen zu bewundern, deren Schaffer vornehmlich aus Deutschland, aber auch aus Holland und Frankreich kommen. Nur auf Hildegard Antoine (Köln) und ihre Perleneier müssen die Gäste in diesem Jahr verzichten: Die Ausstellerin, die seit der ersten Auflage beim Erfurtshäuser Ostereiermarkt mitmacht, ist krankheitsbedingt verhindert.

Die Sonderausstellung dreht sich in diesem Jahr um Gebildbrote. Der Erfurtshäuser Brauchtumskreis hatte dafür die Grundschule Mardorf als Kooperationspartner gewonnen (die OP berichtete). Die Schüler zeigten am Freitag mit Unterstützung von Manfred Linne ihr Können beim Backen und haben eine kleine Ausstellung mit Informationen zu dem Brauch gestaltet. Am heutigen Samstag (13 und 15 Uhr) und morgen (12 und 14 Uhr) können sich Kinder ebenfalls am Backen von Gebildbroten versuchen. Der Markt an sich ist heute von 10 bis 18 Uhr und morgen von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

von Florian Lerchbacher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr