Volltextsuche über das Angebot:

° / °

Navigation:
Asbestfund verzögert Hallensanierung

Mehrzweckhalle Stadtallendorf Asbestfund verzögert Hallensanierung

Eine neuerliche Hiobsbotschaft verzögert die Sanierungsarbeiten an der Stadtallendorfer Mehrzweckhalle, die am Karfreitag vor einem Jahr teilweise in Brand geriet.

Voriger Artikel
Feldgehölze sollen Wildtiere ernähren und schützen
Nächster Artikel
Bartels ist jetzt auch offiziell Chefin an der Grundschule

Durch die verkohlten Außenbretter lässt sich das Innere der Mehrzweckhalle erkennen.

Quelle: Nadine Weigel

Stadtallendorf. Eigentlich schienen alle Probleme auf dem Weg zu einer nunmehr zügigen Sanierung der beschädigten Mehrzweckhalle inzwischen beseitigt. Stadt und Versicherung hatten sich im Februar über die Kostenverteilung geeinigt. Die Verhandlungen zwischen Stadt und Versicherung hatten sich erheblich in die Länge gezogen, nachdem klar war, dass das Schadensausmaß größer ist, als zunächst erwartet.

Doch bei der vor einem Abriss von Gebäudeteilen vorgeschriebenen Schadstoffuntersuchung kam heraus: Im Kleber des Hallenbodens befindet sich krebserregendes Asbest.

Das ändert die Bau- und Kostenplanung erheblich. Denn jetzt ist klar, dass es nicht reicht, die Bodenoberfläche auszuwechseln. Die gesamte Unterkonstruktion des Bodens muss ebenfalls herausgerissen und fachgerecht entsorgt werden.

von Michael Rinde

Mehr hierzu lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP und bereits am Dienstagabend auf dem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr