Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
"Arbeitseinsatz" beim Frühlingsfest

verschönerung "Arbeitseinsatz" beim Frühlingsfest

Während des Frühlingsfestes weihte der Niederwälder Dorfverschönerungsverein das neue Vordach der Grillhütte ein.

Voriger Artikel
Hochwasserschutz steht auf der Kippe
Nächster Artikel
Kurz und knapp - aber informativ

Die künstlerische Ausgestaltung des Bushäuschens am Bürgerhaus begann mit einem großen Malprojekt.Foto: Waldhüter

Niederwald. Bei „sibirischer Kälte“ hätten die Mitglieder mit Unterstützung des Alters- und Eheclub und der Firma Wohrataler Holzbau das Vordach der Grillhütte im Dezember aufgebaut, berichtete Silke Bassin, die Vorsitzende des Dorfverschönerungsvereins, während des Frühlingsfestes - bei dem das Wetter schon etwas besser war. Zwar hatte es die Sonne nicht leicht, doch zumindest sangen die Jungen und Mädchen aus dem Kindergarten zur Eröffnung des Festes den Frühling herbei. 3000 Euro kostete den Verein das Projekt. Unterstützung gab es durch den Ortsbeirat sowie durch eine Spende eines Unternehmens.

Für dieses Jahr plant der Verein die Sanierung des Bushäuschens am Bürgerhaus. Schüler werden die künstlerische Gestaltung des Innenraums übernehmen. Um die Außengestaltung kümmert sich der Verein. Während des Frühlingsfestes begann die künstlerische Gestaltung des Innenraums. Auf eine vorgefertigten Holzplatte malten die Schüler Blumen und Schmetterlinge und den Schriftzug „Frühlingsfest 2013“.

Des Weiteren gab es während des Festes eine Premiere: Die Gitarrengruppe Niederwald trat zum ersten Mal vor großem Publikum auf.

Der Dorfverschönerungsverein, der derzeit 54 Mitglieder zählt, hatte sich im Jahr 2009 gegründet. Seitdem haben die Mitglieder einiges bewegt, zum Beispiel stellen sie neben dem Frühlingsfest einen lebendigen Adventskalender auf die Beine oder beteiligen sich an der Aktion „Sauberhaftes Hessen“.

Sie kümmern sich aber auch um die Grillhütte und behoben erst kürzlich einen Wasserschaden am Toilettenhäuschen. „Wir schauen immer, wie wir das wirtschaftlich hinbekommen. Das ist uns wichtig“, betont die Vorsitzende.

von Karin Waldhüter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr