Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Arbeiterwohlfahrt spendet 1650 Euro

Spende Arbeiterwohlfahrt spendet 1650 Euro

Mit einer Gesamtspende von rund 1650 Euro unterstützt der Ortsverband Neustadt der Arbeiterwohlfahrt (AWO) drei unterschiedliche soziale Projekte der Stadt.

Voriger Artikel
Im Einsatz für die Mitmenschen
Nächster Artikel
Wanderer loben die "Amanaburch-Tour"

Gisela Schäfer (von links), Doris Seifart und Elfriede Reich (rechts) weihten das Klettergerät mit den Kindern der Igelgruppe und KiTa-Leiterin Yvonne Stamm ein.Foto: Alfons Wieber

Neustadt. „Die Spenden in der Stadt zu lassen war dabei auch ein Anliegen des Vorstandes“, betonte Vorstandsmitglied Bernd Urban bei der Bekanntgabe der Spendenbeträge. „Es ist die Aufgabe der AWO, sich für soziale Projekte zu engagieren und Gutes zu tun“, sagte Neustadts Ehrenvorsitzende Elfriede Reich.

Die Martin-von-Tours-Schule erhielt 500 Euro für das schuleigene Babyprojekt, über das die Jugendlichen eine realistische Vorstellung davon bekommen, was es bedeutet, Eltern eines Säuglings zu sein. Vom Rest der Spende wurden die Reisekosten des schuleigenen Sozialpraktikanten finanziert.

Weitere 550 Euro erhielt die Neustädter Jugendpflege des bsj zur Förderung der Jugendfreizeit. Über mehrere Tage hatten elf Teilnehmer auf einem Floß die Schönheiten der mecklenburgischen Seenplatte entdecken dürfen. Mit rund 600 Euro finanzierten die Mitglieder der AWO eine neue Multifunktions-Kletterwand für den Turnraum des Kindergartens „Sonnenschein“ in der Eichsfelder Straße. „So etwas haben wir uns schon immer gewünscht“, freute sich Leiterin Yvonne Stamm.

von Alfons Wieber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostkreis
Von Redakteur Florian Lerchbacher

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr